Publikationen im Kontext des SFB/TRR 138 (Auszug)

A   B    C    D    E    F    G   H    I   J    K   L    M    N   O    P    Q    R   S   T   U   V    W   X   Y   Z

 

 

B

Dr. Huub van Baar

  • Evictability and the biopolitical bordering of Europe. In: Antipode 49/1 (2017), 212-230.
  • (zu mit Peter Vermeersch): Hypervisibility and the limits of operational representations: Ways of seeing Roma beyond the recognition-redistribution paradigm. In: Intersections: East European Journal of Society and Politics, forthcoming (accepted).
  • Enacting memory and the hard labor of identity formation: Rethinking the Romani movement and its historiography. In: J. Jasper/ A. McGarry (Hg.): Social Movements and Contested Identity, Philadelphia 2015, 150-169.
  • The perpetual mobile machine of forced mobility: Europe’s Roma and the Institutionalization of Rootlessnes In: Y. Jansen/ R. Celikates/ J. de Bloois (Hg.): The Irregularization of Migration in Contemporary Europe: Deportation, Detention, Drowning, Lanham 2015, 71-86.
  • The Emergence of a Reasonable Anti-Gypsyism in Europe. In: When Stereotypemeets Prejudice: Anti-Gypsyism in European Societies, Timofey Agarin (ed.) Stuttgart: Ibidem Verlag, 2014, 27-44.
  • The Perpetual Mobile Machine of Forced Mobility: Europe's Roma and the Institutionalization of Rootlessnes In The Irregularization of Migration in Contemporary Europe: Deportation, Detention, Drowning. Yolande Jansen, Robin Celikates and Joost de Bloois (ed ) London/New York: Rowman&Littlefield, 2015, 71-86 (peer-reviewed).
  • The Centripetal Dimension of the EU's External Border Regime. In Etnofoor: Anthropological Journal, 26:2 (2014), 87-93.
  • Participatie, veiligheid en beeldvorming van Roma minderheden: Een kritische reflectie op het Nederlandse beleid [Participation, security and representation of Roma minorities: A critical reflection upon the Dutch policy]. In Justitiële Verkenningen (Journal of the Scientific Research and Documentation Center of the Dutch Ministry of Security and Justice - WODC), 40:5 (2014), 86-98 (In Dutch, with English summary).
  • Hazatérés boszorkányvadászat idején: az európai romák biztonságpolitikai kezelése és állampolgári jogaik visszakövetelése [Homecoming at witching hour: The securitization of the European Roma and the reclaiming of their citizenship]. In Apertúra: Film - Vizualitás - Elmélet, Summer-Fall 2014 (in Hungarian, with English summary).

Prof. Dr. Hans-Jürgen Bömelburg

  • Verhandlungsakteure und Praktiken von Sicherheit. In: Carl, H., Westermeier, C. (Hg.): Sicherheitsakteure, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • (zusammen mit J. Turkowska) Zivilgesellschaftliche Verhandlungsakteure an "Runden Tischen" und "Wahrheitsund Versöhnungskommissionen": Polen 1989 und Südafrika 1994-1998. In: Carl, H., Westermeier, C. (Hg.): Sicherheitsakteure, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • Die Lutheraner in Polen im 17. und 18. Jahrhundert. Nationale Zuschreibungen und kulturelle Positionierung. In: J. Bahlcke/ B. Störtkuhl/ M. Weber (Hg.): Der Luthereffekt im östlichen Europa. Geschichte – Kultur – Erinnerung, Berlin/Boston 2017, 71-82.
  • Die Kontakte der schlesischen Reformierten zum polnischen und litauischen Adel in der ersten Hälfte des 17. Jahrhundert In: J. Bahlcke/ I. Dingel (Hg.): Die Reformierten in Schlesien. Vom 16. Jahrhundert bis zur Altpreußischen Union von 1817, Göttingen 2016 (Veröffentlichungen des Instituts für europäische Geschichte Mainz, Beiheft 106), 65-81.
  • Katholische Konfessionskulturen in Polen. Ein Vergleich von Ordnungsvorstellungen in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts (1648-1721) und der zweiten Hälftedes 19. Jahrhundert In: J. Gleixner u.a. (Hg.): Konkurrierende Ordnungen. Verschränkungen von Religion, Staat und Nation in Ostmitteleuropa vom 16. bis zum 20. Jahrhundert, München 2015 (DigoOst, 2), 21-45, digital: http://digital.kubon-sagner.com/title/8066E/.
  • Die polnisch-litauischen Magnaten als imperiales Personal und übergreifende Herrschaftselite, in: Die Anatomie frühneuzeitlicher Imperien. Herrschaftsmanagement jenseits von Staat und Nation: Insgelatitutionen, Personal und Techniken., hg. v. Stephan Wendehorst. Berlin 2015, 195-210.
  • (zu mit E. Kizik): Altes Reich und Alte Republik. Deutsch-polnische Beziehungen und Verflechtungen 1500-1806, Darmstadt 2014 [insbesondere Kap. 4, 50-63: Reformation, katholische Reform und religiöse deutsch-polnische Verflechtungen].
  • Sicherheitskonzepte ohne Landfrieden. Gewalt- und Sicherheitsgemeinschaften in Polen-Litauen, in: Kampmann, Christoph/Niggemann Ulrich (Hg.): Sicherheit in der frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation. Köln 2013, 288-298.
  • Die Teilungen Polen-Litauens. Ein neues Modell in der europäischen Außenpolitik (ca. 1760- 1820). In: Kampmann, C. (Hg.): Neue Modelle im Alten Europa. Traditionsbruch und Innovation als Herausforderung in der Frühen Neuzeit. Wien 2012, 267-282

Prof. Dr. Thorsten Bonacker

  • (zus. mit W. Distler / M. Ketzmerick) Securitisation and Desecurisation of Violence in Trusteeship Statebuilding, in: Civil Wars 2018, online first: https://doi.org/10.1080/13698249.2018.1525675
  • The Militarization of Security. A Systems Theory Perspective, in: Critical Military Studies 2018, online first: <https://doi.org/10.1080/13698249.2018.1525675
  • Gerechter Frieden als moralischer Maximalismus, in: Jäger, S/ Scheffler, H (Hg.): Frieden und Gerechtigkeit in der Bibel und in kirchlichen Traditionen, Wiesbaden 2018, 101-134. <https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/23337486.2018.1505383?af=R&journalCode=rcms20>
  • (zus. mit A. Brodocz) Introduction: Authority Building in International Administered Territories <https://doi.org/10.1080/17502977.2017.1384604>, in: Journal of Intervention and Statebuilding 11:4 (2017), 395-498.
  • (hg. zus. mit W. Distler/ M. Ketzmerick) Securitization in Statebuilding and Intervention <http://www.nomos-shop.de/Bonacker-Distler-Ketzmerick-Securitization-Statebuilding-Intervention/productview.aspx?product=30173>, Baden-Baden 2017.
  • (zus. mit D. Liebetanz) How Dynamics of Security Contribute to Illiberal Statebuilding: The Case of Tajikistan, in: Bonacker, T/ Distler, W/ Ketzmerick, M (Hg.) (2017): Securitization in Statebuilding and Intervention, Baden-Baden 2017, 245-270.
  • (zus. mit M. Ketzmerick): How Security Dynamics Shaped Trusteeship Statebuilding: The French Adminstration of Cameroon, in: Bonacker, T/ Distler, W/ Ketzmerick, M (Hg.): Securitization in Statebuilding and Intervention, Baden-Baden 2017, 155-182.
  • Internationales Statebuilding und die liberale Politik des Schutzes. In: G. Abels (Hg.): Vorsicht Sicherheit! Legitimationsprobleme der Ordnung von Freiheit, Baden-Baden 2016, 177-198.
  • Der öffentliche Gebrauch von Megaphonen. Zum Gewaltpotenzial unbedingter Ansprüche in Nachkriegsgesellschaften. In: B. Liebsch/ M. Staudigl (Hg.): Bedingungslos? Zum Gewaltpotenzial unbedingter Ansprüche im Kontext politischer Theorie, Baden-Baden 2015, 185-210.
  • (zus. mit A. Brodocz/ W. Distler/ K. Travouillon) Deutungsmacht in Nachkriegsgesellschaften. Zur politischen Autorität internationaler Administrationen in Kambodscha und Kosovo. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 21 (2014), 7-36.
  • Politische Autorität in Nachkriegsgesellschaften. Zur Sicherheitskultur internationaler Administrationen. In: C. Daase et al. (Hg.): Sicherheitskultur. Soziale und politische Praktiken der Gefahrenabwehr, Frankfurt a. M. u.a. 2012, 229-252.

Dr. Bengt Büttner

  • mit Philip Haas: Geheim - Öffentlich - Sicher. Der Ablauf von Verhandlungen und die Funktion der Öffentlichkeit bei dynastischen Ehen der Frühen Neuzeit. In: Tagungsband zu: Sicherheitsprobleme in der Frühen Neuzeit. Im Erscheinen.

C

Prof. Dr. Horst Carl

  • (hg. zus. mit C. Kampmann und R. Babel) Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert – Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen/ Problèmes de sécurité au XVIe et XVIIe siècles – menaces, concepts, ambivalences, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • (hg. zus. mit H. Baumbach) 2017: Landfrieden – epochenübergreifend. Landfriedenspolitik im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit, im Erscheinen.
  • (Dés)ordres Fédéraux. Réflexions modernistes sur un concept controversé. In: Francia 44 (Jahresvortrag des DHI 2016), im Erscheinen.
  • Föderale Reichsstrukturen in vergleichender Absicht: Das Exempel des Heiligen Römischen Reiches mit Blick auf Polen-Litauen. In: T. Gromelski et al. (Hg.): Frühneuzeitliche Reiche in Europa/ Empires in Early Modern Europe, Wiesbaden 2016, 89-103.
  • Hessische Landfriedenspolitik im Reich. Zur Beteiligung der Landgrafen an Landfriedensbünden im 15. und 16. Jahrhundert. In: C. Kampmann (hg. zus. mit A. Hedwig/ K. Murk): Bündnisse und Friedensschlüsse in Hessen. Aspekte friedenssichernder und friedensstiftender Politik der Landgrafschaft Hessen im Mittelalter und in der Neuzeit (Schriften des Hessischen Staatsarchivs Marburg 32), Marburg 2016, S. 89-103.
  • Protektion und Okkupation. Zur Gewährleistung von Sicherheit in einer prekären Situation. In: T. Haug/ N. Weber/. C. Windler (Hg.): Protegierte und Protektoren, Köln 2016, 295-310.
  • Föderale Reichsstrukturen in vergleichender Absicht: Das Exempel des Heiligen Römischen Reiches mit Blick auf Polen-Litauen. In: T. Gromelski/ C. Preusse/ A. Ross/ D. Tricoire (Hg.): Frühneuzeitliche Reiche in Europa/Empires in Early Modern Europe, Wiesbaden (DHI Warschau Quellen und Studien 32) 2016, 89-103.
  • Forum sehepunkte 15/2015: Rezension zu Peter Blickle: Der Bauernjörg. Feldherr im Bauernkrieg (http://www.sehepunkte.de/2015/11/26892.html)
  • Ein neuer geisteswissenschaftlicher Sonderforschungsbereich: Dynamiken der Sicherheit - Formen der Versicherheitlichung in historischer Perspektive, in: Gießener Universitätsbll. 48 (2015), 91-98.
  • Art. „Landfrieden“. In: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte (HRG), 2. Aufl., Bd. 2 (19. Lieferung). Berlin 2014, 483-505.
  • Einleitung in die Sektion: Sicherheit vor Gewalt - Sicherheit durch Gewalt, in: Christoph Kampmann, Ulrich Niggemann (Hgg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse 2), Köln et al. 2013, 265-272.
  • Landfrieden als Konzept und Realität kollektiver Sicherheit im Heiligen Römischen Reich, in: Gisela Naegle (Hg.), Frieden schaffen und sich verteidigen im Spätmittelalter / Faire la paix et se défendre à la fin du Moyen Âge (Pariser Historische Studien 98), Göttingen 2011, 121-138.
  • Landfriedensbrecher und "Sicherheitskräfte": Adlige Fehdeführer und Söldner im 16. Jahrhundert, in: Gisela Naegle (Hg.), Frieden schaffen und sich verteidigen im Spätmittelalter / Faire la paix et se défendre à la fin du Moyen Âge (Pariser Historische Studien 98), Göttingen 2011,  273-287.

Marc Chaouali

  • “Kanzler, schick die Tornados los!” – Printmediale Berichterstattung in der Bundesrepublik im Zeichen des Golfkonflikts 1990/91. In: Medien und Kulturen des Konflikt  Pluralität und Dynamik von Gewalt, Bildung und Generationen (zur Veröff. angenommen). 
  • Medien und Sicherheitsverständni Die frühe Debatte um Auslandseinsätze der Bundeswehr 1987-1991. In: Bundeswehr und Medien in der jüngsten Geschichte und heute (zur Veröff.)
  • Aufsatz im Themenheft der Konzeptgruppe 3 - Sicherheitsakteure; Thema: Medien in securitization-Prozessen; Geplante Erscheinung: Ende 2016.
  • Aufsatz im Sammelband "Medien und Kulturen des Konflikts: Pluralität und Dynamik von Gewalt, Bildung und Generation" der Graduiertenkonferenz "Medialisierung sozialer Konflikte" Thema: Zwischen Medialisierung und Versicherheitlichung - mediale Akteure in der Debatte um Auslandseinsätze der Bundeswehr; Geplante Erscheinung: Ende 2016.
  • Medien und Sicherheitsverständni Die frühe Debatte um Auslandseinsätze der Bundeswehr 1987-1991., Beitrag zum Sammelband des Workshops "Bundeswehr und Medien in der jüngsten Geschichte und heute" des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) vom November 2013, Berlin/Potsdam (Voraussichtliche Veröffentlichung , Herbst 2016.

Prof. Dr. Eckart Conze

  • Geschichte der Sicherheit. Entwicklung – Themen – Perspektiven, Göttingen, im Erscheinen.
  • Nuclear Threats, Nuclear Fear and the Cold War of the 1980s, Cambridge/ New York 2017.
  • Missile Bases as Concentration Camps. The Role of National Socialism, the Second World War and the Holocaust in the West German Discourse on Nuclear Armament. In: Ders. et al. (Hg.): Nuclear Threats, 55–78. Haus, S. 2016: Risky Sex – Risky Language: HIV/AIDS and the West German Gay Scene in the 1980s. In: Historical Social Research 41 (2017), H. 1, 111–134.
  • (hg. zusammen mit M. Klimke/ J. Varon): Nuclear Threats, Nuclear Fear and the Cold War of the 1980s, Cambridge/New York 2016.
  • Securitization. Gegenwartsdiagnose oder historischer Analyseansatz, in: Geschichte und Gesellschaft 38 (2012), 453-467.
  • Konzertierte Sicherheit: Wahrnehmung und Wirkung des Wiener Kongresses im 19. und 20. Jahrhundert, in: Journal of Modern European History 13 (2015), 439-446.

D

Florian Danecke

  • (zusammen mit K. Rometsch) Die Rolle von Juristen bei der internationalen „Terrorismusbekämpfung“. Das Beispiel der Diskussionen im Umfeld des Völkerbunds 1934-37. In: Carl, H., Westermeier, C. (Hg.): Sicherheitsakteure (Arbeitstitel), Baden-Baden, im Erscheinen.
  • (zusammen mit E. Weber) "Arisierung" statt "Rumänisierung" - Die Beteiligung der Deutschen Volksgruppe an der Beraubung der jüdischen Bevölkerung Rumäniens“. In: B. Olschowsky, B./ I. Loose: Nationalsozialismus und Regionalbewusstsein im östlichen Europa (Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Bd. 59), Oldenburg/München 2016, 209-228.

PD Dr. Carola Dietze

  • Terrorism’s Target: The Emergence of Mass Media, a Transatlantic Public, and the Invention of Terrorism. In: Dies./ C. Verhoeven (Hg.): Oxford Handbook of the History of Terrorism, New York (zur Veröffentlichung angenommen, Vertrag vorhanden).
  • (zus. mit I. Iwanov/ N. Katzer) Einleitung. In: Dies. et al. (Hg.): Dynamiken der Sicherheit in Russland im Zeitalter von Revolution und Restauration 1790-1840 (Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts Moskau), Berlin/Boston (geplant für 2018).
  • (hg. zus. mit I. Iwanov und N. Katzer) Dynamiken der Sicherheit in Russland im Zeitalter von Revolution und Restauration 1790-1840, Berlin/Boston (Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts Moskau) (geplant für 2018).
  • „Russische Sicherheitspolitik um 1800 aus der Perspektive neuerer Sicherheitstheorien (Copenhagen und Paris School)“, in: dies.,Iwan Iwanov und Nikolaus Katzer (Hrsg.), Dynamiken der Sicherheit in Russland im Zeitalter von Revolution und Restauration 1790-1840 (Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts Moskau), Berlin/Boston: De Gruyter Oldenbourg (geplant für 2018).
  • Legitimacy and Security in Historical Perspective: A Case Study in the History of Terrorism. In: R. Kreide/ A. Langenohl (Hg.): Conceptualizing Power in Dynamics of Securitization: Beyond State and International System, Baden-Baden (zur Veröffentlichung angenommen).
  • Die Erfindung des Terrorismus in Europa, Russland und den USA 1858-1866, Hamburg 2016.
    • Amerikanisch: The Invention of Terrorism in Europe, Russia, and the United States 1858-1866, übersetzt von David R. Antal, London: Verso geplant für 2018 (zur Veröffentlichung angenommen, Vertrag vorhanden, die Übersetzung ist in Arbeit).

Dr. Werner Distler

  • (zus. mit T. Bonacker / M. Ketzmerick) Securitisation and Desecurisation of Violence in Trusteeship Statebuilding, in: Civil Wars 2018, online first: https://doi.org/10.1080/13698249.2018.1525675
  • Gewaltakteure und Versicherheitlichung im internationalen Peacebuilding. In: Westermeier, C. / Carl, H. (Hrsg.) (2018): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Baden-Baden: Nomos. S. 81-92.
  • (zus. mit H. Carl): Einleitung "Gewaltakteure". In: Westermeier, C. / Carl, H. (Hrsg.) (2018): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Baden-Baden 2018. S. 31-46.
  • Dangerised youth: the politics of security and development in Timor-Leste. Third World Quarterly (online first). https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/01436597.2017.1401924
  • (zus. mit M. Ketzmerick): The 'Politics of Protection' and Elections in Trusteeship and International Administration. The Cases of Cameroun and Kosovo. In: Bonacker, T/ Distler, W/ Ketzmerick, M (Hg.) : Securitization in Statebuilding and Intervention. Baden-Baden 2017. S. 127-154.
  • The Authority-Identity Relation: Symbolic References and Interpretative Authority in Postwar Kosovo. Journal of Intervention and Statebuilding, 2017. doi: 10.1080/17502977.2017.1385235.
  • Authority in statebuilding as communicative practice: The Joint Working Group on the Constitutional Framework in Kosovo. In: Democratization 24:3, 463-480. Distler, W. 2016: Intervention as a social practice: knowledge formation and transfer in the everyday of police missions. In: International Peacekeeping 23:2 (2017), 326-349.
  • Die fragmentierte Zeit im Peacebuilding. Die Zeitdimensionen der Praxis des Friedenschaffens. In: C. Schües/ P. Delhom (Hg.): Zeit und Frieden. Friedenstheorien 2, Freiburg/München 2016, 85-102.
  • Intervention als soziale Praxi Interaktionserfahrungen im Alltag des Statebuilding am Beispiel der Internationalen Polizeimission im Kosovo. Wiesbaden: SpringerVS, 2014.
  • Nur noch Routine? Deutsche Polizei und deutsche Polizisten in Afghanistan, in: Michael Daxner (Hrsg.): Deutschland in Afghanistan, Oldenburg: BIS Verlag, 2014. 155-178.
  • Die andere Seite der Medaille: Intervention und Widerstand in Bosnien-Herzegowina und im Kosovo, in: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung 2/2. 177-208. (mit Sarah Riese, peer-reviewed) 2013.

E

Prof. Dr. Verena Epp

  • Recht und Konsens im frühen Mittelalter, Sigmaringen 2017.

H

Dr. Philip Haas

  • Die Verheiratung der Argeni Die dynastische Ehe der Frühen Neuzeit als 'alternativer' Weg des Staatsräsondiskurse 2015. Eingereicht bei: Der Staat. Zeitschrift für Staatslehre und Verfassungsgeschichte, deutsches und europäisches öffentliches Recht.
  • Fürstenehe und Interessen. Die dynastische Ehe der Frühen Neuzeit in zeitgenössischer Traktatliteratur und politischer Praxis am Beispiel Hessen-Kassel In Vorbereitung.
  • Möglichkeiten und Grenzen der "Traditionsehe". Die gemeinsame Ehepolitik und das politisch-dynastische Verhältnis Hessen-Kassels und Brandenburg-Preußens (1645-1715). Erscheint in Kürze in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands Nr. 62 (2016). 
  • mit Bengt Büttner: Geheim - Öffentlich - Sicher. Der Ablauf von Verhandlungen und die Funktion der Öffentlichkeit bei dynastischen Ehen der Frühen Neuzeit. In: Tagungsband zu: Sicherheitsprobleme in der Frühen Neuzeit. Im Erscheinen.
  • Truppen, Thron und Territorien - Dynastische Ehe- als Interessenpolitik unter Landgraf Carl von Hessen-Kassel. In: Tagungsband zu: Landgraf Carl (1654-1730). Fürstliches Planen und Handeln zwischen Innovation und Tradition. In Vorbereitung.

Prof. Dr. Peter Haslinger

  • (zus. mit D. van Laak) Sicherheitsräume. Bausteine zu einem interdisziplinären Modell. In: Saeculum 2018/1, im Erscheinen.
  • Gesellschaftliche Mehrsprachigkeit und Prozesse der Versicherheitlichung. In: P. Haslinger/ M. Wingender/ K. Galiullin/ I. Gilyazov (Hg.): Mehrsprachigkeit und Multikulturalität in politischen Umbruchphasen im östlichen Europa, Wiesbaden (Interdisziplinäre Studien zum östlichen Europa Schriftenreihe des Gießener Zentrums Östliches Europa 2) 2016, 243-256.
  • Einleitung, in: Haslinger, Peter / Rolf, Malte (Hg.): "Untergangsszenarien und Zukunftsvisionen: Deutschland und Russland im Fin de Siècle", Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, Bd. 63 (2015), 925-930.HAUS, Sebastian: "Risky Sex - Risky Language. HIV/AIDS and the West German Gay Scene in the 1980s", erscheint in "Historical Social Research", Heft 1, 2016.
  • Austria-Hungary. In: R. Gerwarth/ M. Erez (Hg.): Empires at War: 1911-1923, Oxford 2014, 73-90.
  • (hg. zu mit Heidi Hein-Kircher/ Rudolf Jaworski): Heimstätten der Nation. Ostmitteleuropäische Vereins- und Gesellschaftshäuser im transnationalen Vergleich, Marburg (Tagungen zur Ostmitteleuropaforschung 32) 2014, 2. Auflage.
  • Der spatial turn und die Geschichtsschreibung zu Ostmitteleuropa in Deutschland. In: T. Tönsmeyer (Hg.): Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung, Themenheft Grenzen und Räume: Neue Forschungen und Forschungsimpulse, Marburg 2014, 74-95.

Sebastian Haus

  • Risky Sex - Risky Language. HIV/AIDS and the West German Gay Scene in the 1980s, in: Historical Social Research 1/2016, 111-134.

Steffen Henne

  • Informationstechnischer Wandel und Liberalität in der Bundesrepublik der 1970er Jahre. In: Jb. Liberalismusforschung 29, im Erscheinen.
  • Das Ende der Welt als Beginn einer neuen Zeit. Zur Formierung dertemporalen Ordnung unserer Gegenwart in den 1980er Jahren. In: Ariane Leendertz / WenckeMeteling (Hg.): Die neue Wirklichkeit. Bezeichnungsrevolutionen, Bedeutungsverschiebungen und Politik seit den 1970er Jahren. Frankfurt a. M. 2016.

Dr. Heidi Hein-Kircher

  • Double Transformation. New Perspectives on East Central European Nationalizing and Democratizing States between the Two World Wars. In: Nationalities papers, im Erscheinen.
  • The bulwark as mission – a securitizing myth. Ľviv as depicted in Polish travel guides during the late 19th and early 20th centuries. In: Dies./ L. Berezhnaja (Hg.): Rampart nations: Bulwark myths in the age of nationalism: Ukraine and its neighbors, New York, Oxford, im Erscheinen.
  • Der Galizische Ausgleich als Beitrag zur inneren Sicherheit. Zu den Intentionen und zur Rolle der galizischen Abgeordneten bei den Landtagsverhandlungen 1913/14. In: H. Carl/ C. Westermeier (Hg.): Sicherheitsakteure, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • Zum Wechselspiel von verpasster Konsolidierung, Demokratiekritik und Diskursen der Versicherheitlichung in der Zweiten Republik Polens (1918 bis 1926). In: S. Kailitz (Hg.): Nach dem „Großen Krieg“. Vom Triumph zum Desaster der Demokratie 1918/19 bis 1939, Göttingen 2017, 317-338.
  • Polityczna integracja w mieście wieloetnicznym. Podstawy prawne i ich wpływ na sytuację Żydów we Lwowie po roku 1870 [Politische Integration in einer multiethnischen Stadt. Die rechtlichen Grundlagen und ihr Einfluss auf die Lage der Juden in Lemberg nach 1870]. In: Res gestae 2 (2016), 29-42.
  • Der Blick von außen: Schwerpunkte und Desiderate in der Stadt- und Urbanitätsgeschichte der gegenwärtigen Ostmitteleuropaforschung. In: H. Hein-Kircher/ I. Misāns (Hg.): Stadtgeschichte des Baltikums oder baltische Stadtgeschichte? Annäherungen an ein neues Forschungsfeld zur baltischen Geschichte, Marburg (Tagungen zur Ostmitteleuropaforschung, Bd. 33), 2. Auflage, 1-20.
  • (hg. zu mit Martin Zückert): Migration and Landscape Transformation. Changes in Central and Eastern Europe in the 19th and 20th Century, München.

I

Dr. Ana Ivasiuc

  •  (hg. zus. mit S. Beck) 2017: Renewing Research and Roma Activism, Oxford, im Erscheinen.
  • Watching over the Neighbourhood: Vigilante Discourses and Practices in the Suburbs of Rome. In: Etnofoor 27/2 (2015), 53-72 [Available at http://www.jstor.org/stable/43656019].

Dr. Iwan Iwanov

  • Die Ausdifferenzierung staatlicher Gewaltakteure nach dem Untergang des Ancien Régime am Beispiel Bayerns. In: Themenheft der SFB-Konzeptgruppe „Sicherheitsakteure“, Baden-Baden (zur Veröffentlichung angenommen).
  • ‚Volksaufklärung’ und Zensur als Gegenstände der inneren Sicherheitspolitik in Russland zur Zeit Alexanders I. und Nikolaus I., in: Carola Dietze, Iwan Iwanov und Nikolaus Katzer (Hrsg.), Dynamiken der Sicherheit in Russland im Zeitalter von Revolution und Restauration 1790-1840 (Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts Moskau), Berlin/Boston: De Gruyter Oldenbourg (geplant für 2018).
  • ‚Nesčastnoe i postydnoe priključenie‘ kak predvestnik vosstanija dekabristov. ‚Semenovskaja istorija‘ 1820 g. v zerkale gosudarstvennoj bezopasnosti [‚Das unsägliche und schändliche Abendteuer’ als Vorbote des Dekabristenaufstandes. Der Aufruhr des Semenovski-Regiments von 1820 in St. Petersburg im Spiegel der staatlichen Sicherheit].In: Peterburgskij istoričeskij žurnal [Petersburger Historische Zeitschrift] (zur Veröffentlichung angenommen).

K

Prof. Dr. Christioph Kampmann

  • (hg. zus. mit A. Marciniak und W. Meteling) Zukunft – Sicherheit – Politische Kommunikation. Relationen und Bedingtheiten in historischer Perspektive, Baden-Baden 2018.
  • (hg. zus. mit A. Marciniak und W. Meteling) "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden 2018.
  • "... contra pericula futura". Gefahrenprognose, Prävention und politisches Zukunftshandeln in der Frühen Neuzeit am Beispiel des dynastischen Ehevertrag In: Der / A. Marciniak/ W. Meteling (Hg.): Zukunft – Sicherheit – Politische Kommunikation. Relationen und Bedingtheiten in historischer Perspektive, Baden Baden, im Erscheinen.
  • Sicherheit und Libertät – Sicherheit versus Libertät. Securitas Imperii und kaiserliche Reichspolitik im Zeitalter Ludwigs XIV.. In: Der / H. Carl/ R. Babel (Hg.): Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert – Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen/ Problèmes de sécurité au XVIe et XVIIe siècles – menaces, concepts, ambivalences, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • (zu mit A. Hedwig/ K. Murk) Bündnisse und Friedensschlüsse - Aspekte friedenssichernder und friedensstiftender Politik der Landgrafschaft Hessen im Mittelalter und in der Neuzeit, Marburg 2016 (Schriften des Hessischen Staatsarchivs Marburg, Bd. 32).
  • Leopoldo I: La Política imperial, los derechos distanicos y la sucesión española. In: L. Ribot/ J. M. Iñurritegui (Hg.): Europa y los tratados de reparto de la Monarchía de España, 1668-1700, Madrid (Colección Historia Biblioteca Nueva) 2016, 173-194.
  • Friedensnorm und Sicherheitspolitik. Zur Geschichte der Friedensstiftung in der Neuzeit. In: A. Hedwig/ C. Kampmann/K. Murk (Hg.): Bündnisse und Friedensschlüsse – Aspekte friedenssichernder und friedensstiftender Politik der Landgrafschaft Hessen im Mittelalter und in der Neuzeit, Marburg (Schriften des Hessischen Staatsarchivs Band 32) 2016, 1-22.
  • Blessing or Burden for the Personal Union? On the Inherent contradictions of the ‘Act of Settlement’. In: F.-L. Kroll/ M. Munke (Hg.): Hannover – Coburg – Gotha – Windsor. Problems and perspectives of a comparative German-British dynastic history from the 18th to the 20 th century, Berlin 2015, 57-77.
  • Kein Schutz fremder Untertanen nach 1648? Zur Akzeptanz einer Responsibility to Protect in der Frühen Neuzeit. In: T. Haug/ N. Weber/ C. Windler (Hg.): Protegierte und Protektoren. Assymetrische politische Beziehungen zwischen Partnerschaft und Dominanz (16. bis frühes 20. Jahrhundert), Köln/ Weimar/ Wien 2016, 201-215.
  • Der Friede von Utrecht 1713/14. Wende für Europa und Zäsur für Hessen. In: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 65 (2015), 1-29.
  • (zu mit U. Niggemann) Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm – Praxis - Repräsentation, Köln 2013 (Frühneuzeit-Impulse, Bd. 2).
  • Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation, hrsg. zusammen mit Ulrich Niggemann, Köln/Weimar/Wien 2013 (Frühneuzeit-Impulse, Bd. 2), Köln/Weimar/Wien 2013.
  • Kollektive Sicherheit und universale Friedensordnung. Friedensstrategien in europäischen Friedensverträgen der Vormoderne, in: Sicherheit in der Vormoderne ud Gegenwart. Symposium der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, hrsg. v. Maximilian Lanzinner, Paderborn 2013, 57-70.
  • Vom Schutz fremder Untertanen zur Humanitären Intervention. Einleitende Bemerkungen zur diachronen Analyse einer aktuellen Problematik, in: Historisches Jahrbuch 131 (2011), 3-92.
  • Ein neues Modell von Sicherheit. Traditionsbruch und Neuerung als Instrument kaiserlicher Reichspolitik 1688/89, in: Neue Modelle im Alten Europa. Traditionsbruch und Innovation als Herausforderung in der Frühen Neuzeit, hrsg. v. Christoph Kampmann/Katharina Krause/Eva-Bettina Krems/Anuschka Tischer, Köln/Weimar/Wien 2012, 213-233.

Maria Ketzmerick

  • (zus. mit T. Bonacker / W. Distler) Securitisation and Desecurisation of Violence in Trusteeship Statebuilding, in: Civil Wars 2018, online first: https://doi.org/10.1080/13698249.2018.1525675
  • "Securitized State Building? – The Camerounian Decolonization in Conflict". In: "Conceptualizing Power in Dynamics of Securitization: Beyond State and International System." Regina Kreide und Andreas Langenohl (Hrsg.). Baden-Baden 2018.
  • (zus. mit W. Distler) The 'Politics of Protection' and Elections in Trusteeship and International Administration. The Cases of Cameroun and Kosovo. In: Bonacker, T/Distler, W/ Ketzmerick, M (Hg.): Securitization in Statebuilding and Intervention. Baden-Baden 2017. S. 127-154.

Prof. Dr. Christian Kleinschmidt

  • Zwischen Eigeninitiative, Vergemeinschaftung und herrschaftlich-staatlichem Schutz. Aushandlungsprozesse kaufmännischer Sicherheit vom Frühmittelalter bis ins 20. Jahrhundert, in: Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung, hg. v.  Carola Westermeier und Horst Carl (Politiken der Sicherheit), Baden-Baden 2018, S. 197-210.
  • (hg. zus. mit Dieter Ziegler) Dekolonisierungsgewinner. Deutsche Außenpolitik und Außenwirtschaftsbeziehungen im Zeitalter des Kalten Krieges, Baden-Baden 2018.
  • Wirtschaftsgeschichte der Neuzeit. Die Weltwirtschaft 1500-1850, München 2017.
  • Vom Hinterland zum internationalen Wirtschaftszentrum. „Westfalen und die Welt“ vom 18. bis 20. Jahrhundert. In: K.-P. Ellerbrock (Hg.): Westfälische Wirtschaftsgeschichte. Quellen zur Wirtschaft, Gesellschaft und Technik vom 18. bis 20. Jahrhundert, Münster 2017, 23-42.
  • Internationalisierung, Verbraucherinformationen und nichttarifäre Handelshemmnisse. Die Automobilindustrie am Ende des „Wirtschaftswunders“. In: A. Gallus/ A. Schildt/ D. Siegfried (Hg.): Deutsche Zeitgeschichte – Transnational, Göttingen 2015, 124-137.
  • (hg. zus. mit J.-O. Hesse et al.) Perspectives on European Economic and Social History, BadenBaden. Kleinschmidt, C. 2012: Internationale Wirtschafts- und Unternehmensbeziehungen nach 1945. In: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 2012/1, 9-14.
  • Strategische Außenwirtschaftsbeziehungen. Die Bundesrepublik, die Türkei und der Kalte Krieg 1945-1980/ Strategic Foreign Trade Relations: The Federal Republic of Germany, Turkey and the Cold War 1945- 1980. In: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 2012/1, 43-67.
  • Von der „Shilumim” zur Entwicklungshilfe. Deutsch-israelische Wirtschaftskontakte 1950-1966. In: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 97/ 2010, Heft 2, 176-192.

Prof. Dr. Regina Kreide

  • (hg. zus. mit A. Langenohl) The Power Dynamics of Securitization, Baden-Baden 2017
  • Digital spaces, Public Places, and Communicative Power. In: Philosophy & Social Criticism 42, 476- 486Verdrängte Demokratie. Essays zur Politischen Theorie, Baden-Baden (Reihe Internationale Politische Theorie 2) 2016.
  • Das Schweigen des politischen Liberalismus. In: Mittelweg 36, 25, Heft 2 (2016), 5-20. [In englischer Übersetzung: The Silence of the Political Liberalism, Eurozine: http://www.eurozine.com/the-silence- of-political- liberalism/].
  • Digital spaces, public places and communicative power: In defense of deliberative democracy. In: Philosophy &amp; Social Criticism, May-June 42 (2016), 476-486.
  • Between Morality and Law. In Defense of a Political Conception of Human Right In: Journal of International Political Theory 12 (2015), 10-25.
  • Repressed Democracy. Problems of Legitimacy in World Society, in: Katarzyna Jezierska / Leszek Koczanowicz (ed ): Democracy in Dialogue, Dialogue in Democracy, Farnham: Ashgate, erscheint 2015.
  • Repressed Democracy. Why Political Philosophy Needs Social Theory, in: Celikates, Robin/Kreide, Regina/Wesche, Tilo (ed ): Transformation of Democracy: Crisis, Protest, and Legitimation, Lanham: Rowman&Littlefield, erscheint 2015 (frühere Version erscheint in: Repressed Democracy. Problems of Legitimacy in World Society, in: Katarzyna Jezierska / Leszek Koczanowicz (ed ): Democracy in Dialogue, Dialogue in Democracy, Farnham: Ashgate, erscheint 2015.)

Prof. Dr. Katharina Krause

  • The legitimation of council rule through pictures of the city and territory of Nürnberg from the 16th to the 18th century: Visualizing insecurity within an image of secured order. In: A. Langenohl/ R. Kreide (Hg.): The Power Dynamics of Securitization: From the Early Modern Period until the Present, im Erscheinen.
  • Sichtbar und sicher: Wohnhöfe des Adels in Münster in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, Baden Baden 2018.
  • Indomptable Valeur : Le Grand Condé and the End of the Hero in Art, in: Transforming Topoi. The Exigencies and Impositions of Tradition, hg. von Andrew James Johnston, Margitta Rouse und Wilhelm Schmidt-Biggemann, Göttingen 2018, 133-146.
  • Louis XIV und die Erfindung des Boulevards. In: C. Kampmann et al. (Hg.): Neue Modelle im Alten Europa. Traditionsbruch und Innovation als Herausforderung in der Frühen Neuzeit, Köln 2011, 164-175.

Prof. Dr. Christine Krüger

  • Mittendrin und dazwischen: Neue Perspektiven auf die Geschichte der Freiwilligenarbeit und gemeinnütziger Organisationen im 19. und 20. Jahrhundert, erscheint 2019 als Einleitung zu einem Beiheft der Historischen Zeitschrift zum Thema Voluntary Action History (gemeinsam mit Nicole Kramer, Manuskript angenommen, peer-reviewed).
  • Die Bedeutung der Freiwilligkeit, in: Historische Zeitschrift, Beiheft: Mittendrin und dazwischen: Neue Perspektiven auf die Geschichte der Freiwilligenarbeit und gemeinnütziger Organisationen im 19. und 20. Jahrhundert, hg. von Nicole Kramer und Christine G. Krüger, erscheint 2019, Manuskript angenommen.
  • “A question of power and war”. Social conflict in Hamburg and London in the late 19th century, in: Kreide, Regina/Langenohl, Andreas (Hrsg.): Conceptualizing Power in Dynamics of Securitization, Beyond State and International System, S. 245-369, im Druck, erscheint Baden-Baden 2018, (gemeinsam mit Friedrich Lenger).
  • Soziale Konflikte im städtischen Raum – Hamburg und London im ausgehenden 19. Jahrhundert, in Saeculum, 18 (2018), Nr. 1, S. 37-60, (peer-reviewed).
  • Dienstethos – Abenteuerlust – Bürgerpflicht. Jugendfreiwilligendienste in Deutschland und Großbritannien im 20. Jahrhundert, Göttingen 2016.

L

Prof. Dr. Dirk van Laak

  • Alles im Fluss. Eine Kultur- und Alltagsgeschichte der Infrastruktur, Frankfurt a. M.: S. Fischer 2018 (darin Kap. 3.4: Achillesfersen: Die Verwundbarkeit großtechnischer Netze), im Erscheinen.
  • Twin Peaks. Sicherheit und Bedrohung in historischer Perspektive. In: E. Frie/ M. Meier (Hg.): Bedroht sein. Gesellschaften unter Stress im Vergleich, Tübingen, im Erscheinen.
  • van Laak, D. (zusammen mit Peter Haslinger) 2017: Sicherheitsräume. Bausteine zu einem interdisziplinären Modell. In: Saeculum, im Erscheinen.
  • Vom Lebensraum zum Leitungsweg. Die Stadtstraße als soziale Arena. In: M. Flitner et al. (Hg.): Infrastrukturen der Stadt, Wiesbaden 2017, 145-162.

Prof. Dr. Andreas Langenohl

  • Die europäische Schuldenkrise als Schub systemischer Vergesellschaftung: Von Partizipationsversprechen zu Partizipationszwang. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 70(1), 2018, 391-413.
  • Modular sovereignty, security, and debt: The Excessive Deficit Procedure of the European Union. Finance & Society 3(2), 2017, 124-142.
  • Securities markets and political securitization: The case of the sovereign debt crisis in the Eurozone. Security Dialogue 48(2), 2017, 131-148.
  • Dynamics of Power in Securitization: Towards a Relational Understanding. In: R. Kreide/ A. Langenohl (Hg.): Conceptualizing Power in Dynamics of Securitization: Beyond State and International System. Baden-Baden 2017.
  • Securities markets and political securitization: The case of the sovereign debt crisis in the Eurozone. In: Security Dialogue 48(2) (2017), 131-148.
  • Collateralized polities: The transformation of trust in sovereign debt in the wake of the Eurozone crisis. In: Behemoth: A Journal on Civilisation 8(1) (2015), 67-90.
  • (hg. zus. mit D. J. Wetzel) Finanzmarktpublika. Moralität, Krisen und Teilhabe in der ökonomischen Moderne, Wiesbaden 2014.
  • Finanzialisierung politischer Sicherheit: Das Beispiel der ‚Euro-Rettung.‘ In: C. Daase et al. (Hg.): Verunsicherte Gesellschaft – Überforderter Staat. Zum Wandel der Sicherheitskultur, Frankfurt a.M./New York 2013, 279- 297.
  • (zus. mit D. Wetzel) Finanzmärkte und ihre Sinnformen: Handlungskoordination und Signalkommunikation. In: Berliner Journal für Soziologie (4) (2011), 539-559.
  • Die Ausweitung der Subprime-Krise: Finanzmärkte als Deutungsökonomien. In: O. Kessler (Hg.): Die Internationale Politische Ökonomie der Weltfinanzkrise, Wiesbaden 2011, 75-98.
  • "In the long run we are all dead": Imaginary Time in Financial Market Narratives. In: Cultural Critique 70 (2008), 3-31.
  • How to Change Other People’s Institutions: Discursive Entrepreneurship and the Boundary Object of Competition/Competitiveness in the German Banking Sector. In: Economy and Society 37(1) (2008), 68-93.

Prof. Dr. Friedrich Lenger

  • Metropolen der Moderne. Eine europäische Stadtgeschichte seit 1850, München 2013.
  • (als Hg.) Kollektive Gewalt in der Stadt. Europa 1890-1939, München 2013.

M

Prof. Dr. Thilo Marauhn

  • (zus. mit A.-M. Böhringer) Environmental Implications of Disarmament: The CWC Case. In: C. Stahn et al. (Hg.): Environmental Protection and Transitions from Conflict to Peace, Oxford 2017, 184-196.
  • An Analysis of International Law Applicable to the Use of Drones. In: T. Eger et al. (Hg.): International Law and the Rule of Law under Extreme Conditions, Tübingen 2017, 167-184.
  • (zus. mit I. Stegmiller) Sanctions and the Protection of Human Rights. In: N. Ronzitti (Hg.): Coercive Diplomacy, Sanctions and International Law, Leiden 2016, 161-170.
  • The Prohibition to use Chemical Weapons. In: Yearbook of International Humanitarian Law 17 (2016), 25-44.
  • Private Military Contractors – Mercenaries Outside the Scope of Law? In: T. Eger et al (Hg.): Economic Analysis of International Law, Tübingen 2014, 119-143.

Dr. Angela Marciniak

  • (hg. zus. mit C. Kampmann und W. Meteling) "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden 2018.
  • "Vorbestimmt, das zu sein, was wir sein wollen" –  Nachdenken über politische Sicherheit anhand von Thomas Morus und Utopia, in: Kampmann, C./Marciniak, A./Meteling, W., "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden 2018, 57-81.
  • Politische Sicherheit. Zur Geschichte eines umstrittenen Konzepts, Frankfurt a. M.: Campus, 2015.
  • 'Prevention of evil, production of good': Jeremy Bentham’s indirect legislation and its contribution to a new theory of prevention, in: History of European Ideas, 43/1, 2017, 83-105 (http://www.tandfonline.com/do<wbr/>i/full/10.1080/01916599.2016.<wbr />1251719).
  • Skizze eines Forschungsprojekts: Politische Sicherheit. Die Rekonstruktion eines umstrittenen Konzepts, in: Möllers, Martin H. W./van Ooyen, Robert Chr. (Hrsg.), Jahrbuch Öffentliche Sicherheit 2016/2017, Frankfurt a. M.: Verlag für Polizeiwissenschaft 2017, 281-294. 

Dr. Wencke Meteling

  • (hg. zus. mit C. Kampmann und A. Marciniak) Zukunft – Sicherheit – Politische Kommunikation. Relationen und Bedingtheiten in historischer Perspektive, Baden-Baden 2018.
  • (hg. zus. mit C. Kampmann und A. Marciniak) "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden 2018.
  • Die neue Wirklichkeit. Semantische Neuvermessungen und Politik seit den 1970er Jahren, Frankfurt/M./ New York 2016.
  • Internationale Konkurrenz als nationale Bedrohung. Zur politischen Maxime der "Standortsicherung" in den neunziger Jahren, in: Ralph Jessen (Hrsg.), Konkurrenz in der Geschichte. Praktiken - Werte - Institutionalisierungen, Frankfurt a.M./New York 2014, 289-315.

N

PD Dr. Ulrich Niggemann

  • Places de sûreté. Überlegungen zum Sicherheitsstreben der Hugenotten in Frankreich (1562-1598), in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hrsg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, 569-584.
  • Sicherheit für Minderheiten - Sicherheit vor Minderheiten - Zur Einführung, in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hrsg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, 538-547.
  • (zusammen mit C. Kampmann) Sicherheit in der Frühen Neuzeit - Zur Einführung, in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hrsg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, 12-27.

Dr. Kai Nowak

  • Automatismen als Unfallprävention? Verkehrssicherheit in der frühen Bundesrepublik im Zeichen von Selbstkontrolle und Resilienz. In: N. Hannig/ M. Thießen (Hg.): Vorsorgen in der Moderne. Akteure, Medien und Praktiken, Berlin (= Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 115), im Erscheinen.
  • (zusammen mit Marc Chaouali) Journalisten als Sicherheitsakteure? Experten und Medien in Versicherheitlichungsprozessen. In: H. Carl/ C. Westermeier (Hg.): Sicherheitsakteure, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • „Hör auf deine Frau – fahr‘ vorsichtig!“ Historische Perspektiven auf die Sphäre des Privaten in der Verkehrssicherheitsarbeit. In: K. Eisch-Angus/ A. Schwell (Hg.): Der Alltag der (Un)sicherheit. Ethnographischkulturwissenschaftliche Perspektiven auf die Sicherheitsgesellschaft, Berlin, im Erscheinen.
  • Teaching Self-Control. Road Safety and Traffic Education in Post-War Germany. In: Historical Social Research 41 (2016), 135-153.

P

Sebastian Paul

  • Die benachbarte Peripherie als Rückzugs- und Ausweichort. Eine Skizze der (ost)galizischen Diaspora in der tschechoslowakischen Podkarpatská Rus. In: Galizien in Bewegung. Wahrnehmungen – Begegnungen – Verflechtungen, Wien, im Erscheinen.
  • Zwischen Loyalität, Realpolitik und Bündnisoption. Die Angliederung der Podkarpatská Rus an die Tschechoslowakei, 1918-1919. In: T. Buchen/ F. Grelka (Hg.): Akteure der Neuordnung. Ostmitteleuropa und das Erbe der Imperien 1917-1924, Berlin 2016, 77-90.

Dr. Reut Yael Paz

  • Religion, Secularism and International Law. In: F. Hofmann et al. (Hg.): Oxford Handbook of International Legal Theory (2016), 923-938.
  • Kelsen’s Pure Theory of Law as ‘a Hole in Time’. In: Monde(s) 7 (2015), 75-94.

R

Marius Reusch

  • Bedrohliche Mobilität. Das Problem der „Gartknechte“ für die Landfriedenswahrung im Südwesten des Alten Reiches im 16. Jahrhundert. In: H. Carl (hg. zus. mit H. Baumbach): Landfrieden – epochenübergreifend. Landfriedenspolitik im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit, im Erscheinen.

Konstantin Rometsch

  • Herausgabe des ZfO-Themenheftes „Angst und Attentat. Neue Forschungsperspektiven auf Ostmitteleuropa“ (mit Kolja Lichy); Eigener Beitrag: Angst in Bereza Kartuska. Das Attentat auf Bronisław Pieracki als Katalysator von Repression oder Ausgleich in der Zweiten Polnischen Republik? (in Vorbereitung)
  • Die gerechte Demokratie? Überlegungen zu Rechtssicherheit und Strafrecht in der Zweiten Polnischen Republik. In: H. Hein-Kircher/ S. Kailitz (Hg.): Der Aufbruch zur Demokratie in Ostmitteleuropa zwischen den Kriegen. Notwendige Bausteine für ein Gesamtbild europäischer Demokratiegeschichte. (in Vorbereitung)
  • (zusammen mit F. Danecke) Die Rolle von Juristen bei der internationalen „Terrorismusbekämpfung“. Das Beispiel der Diskussionen im Umfeld des Völkerbunds 1934-37. In: Carl, H., Westermeier, C. (Hg.): Sicherheitsakteure (Arbeitstitel), Baden-Baden, im Erscheinen.

S

Prof. Dr. Ulrich Schütte

  • Militär, Hof und urbane Topographie. Albrecht Dürers Entwurf einer königlichen Stadt aus dem Jahre 1527. In: W. Paravicini/ J. Wettlaufer (Hg.): Der Hof und die Stadt – La Cour et la Ville. Konfrontation, Koexistenz und Integration im Verhältnis von Hof und Stadt in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Ostfildern 2016, 131-154.
  • Stadt als Festung. Befestigung - Entfestigung. In: Historische Stadtansichten aus Niedersachsen und Bremen 1450-1850. Hrsg. Klaus Niehr. Göttingen 2014. 55-64.
  • Die bauliche Repräsentation von Sicherheit. In: C. Kampmann/ U. Niggemann (Hg.): Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm, Praxis, Repräsentation, Köln 2013, 728-736.

T

Prof. Dr. Stefan Tebruck

  • (zusammen mit M. Reusch/ R. Y. Paz) Juristen als Sicherheitsakteure. Eine Einführung. In: H. Carl/ C. Westermeier (Hg.): Sicherheitsakteure, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • Juristen als Akteure der Sicherheit in Oberitalien im 12. Jahrhundert. In: H. Carl/ C. Westermeier (Hg.): Sicherheitsakteure, Baden-Baden, im Erscheinen.

Simon Thijs

  • Hostages of Rome, eingereicht für Veröffentlichung im Anschluss an das "International Colloquium on Ancient History & Archaeology Teaching and Researching in Austria & Germany" (erscheint voraussichtl. Juli 2015). 

V

Rebecca Valerius

  • Diplomatie und das Bild des Anderen. Habsburgische Sichtweisen auf das Osmanische Reich im Spiegel diplomatischer Berichte nach dem Vertrag von Zsitvatorok (1606). In: Österreich, Geschichte, Literatur, Geographie (ÖGL) 59, 3 (2015), 267-280.

W

Dr. Sascha Weber

  • Der Augsburger Religionsfriede zwischen Apokalyptik und Landfriedenswahrung. Sicherheit und Zukunft in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. In: C. Kampmann/ A. Marciniak/ W. Meteling (Hg.): "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • Konfession als Nichtargument – zur Dissimulation von Religionsmotiven in Konfessionskriegen. In: H. Carl/ C. Kampmann (hg. zus. mit R. Babel): Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert – Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen/ Problèmes de sécurité au XVIe et XVIIe siècles – menaces, concepts, ambivalences, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • Landfriedenspolitik im Schwäbischen Kreis. Vom Ende des Schwäbischen Bundes bis zum Vorabend des Dreißigjährigen Krieges. In: H. Carl (hg. zus. mit H. Baumbach): Landfrieden – epochenübergreifend. Landfriedenspolitik im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit, im Erscheinen.

Dr. Anna Veronika Wendland

  • Reaktorsicherheit als Zukunftskommunikation. Kernenergiepolitik, Atomdebatten und kerntechnische Entwicklungen in Westdeutschland und Osteuropa 1970-2015. In: C. Kampmann, A. Marciniak, W. Meteling. (Hg.): „Security“, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • Negotiating Nuclear Security under Social Stress: On-site Participant Observations on Human and Organizational Factors in Nuclear Facilities of the Global North. In: IAEA (Hg): Proceedings of the IAEA Nuclear Security Conference 2016, Wien, im Erscheinen.
  • Tschernobyl: (K)eine Visuelle Geschichte. Nukleare Bilderwelten in der Sowjetunion und ihren Nachfolgestaaten. In: A. Arndt (Hg.): Politik und Gesellschaft nach Tschernobyl, Berlin 2016, 182–210.
  • Tracing the Tacit Meanings of Nuclear Thing In: Mapping Visagina  Sources of Urbanity in a Former Monofunctional Town, Vilnius 2016, 119–124.
  • Inventing the Atomograd. Nuclear Urbanism as a Way of Life in Eastern Europe, 1970-2011. In: T. Bohn u.a. (Hg.): The Impact of Disaster: Social and Cultural Approaches to Fukushima and Chernobyl, Berlin 2015, 261–287.
  • Wissensformen der Kerntechnik im transnationalen Vergleich. In: Ferrum 86 (2014), 57–65.

Dr. Christian Wenzel

  • "Ruine d’estat". Sicherheit in den Debatten der Französischen Religionskriege, 1557-1589 (Pariser Historische Studien 116) [erscheint 2019]
  • Lucien Febvre et les débuts de l’histoire de la sécurité en France et en Allemagne, in: Marie Barral-Baron Daussy, Philippe Joutard (Hg.), Lucien Febvre, Face à l’Histoire [erscheint Rennes 2019].
  • Der städtische Raum und die bedrohte Sicherheit. Paris am Vorabend der französischen Religionskriege des 16. Jahrhunderts, in: Horst Carl, Rainer Babel, Christoph Kampmann (Hg.), Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert - Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen [erscheint Baden-Baden 2019].
  • (mit Steffen Henne) "Die Zukunftslosigkeit hat schon begonnen." / "À la fin du temps." Endzeitdiagnosen des Kalten Kriegs und der Französischen Religionskriege im transepochalen Vergleich, in: Christoph Kampmann, Angela Marciniak, Wencke Meteling (Hg.), "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden 2017 (=Politiken der Sicherheit 3), S. 83-131.
  • "Bereitet euch vor, denn Gott wird kommen", in: ZEIT Geschichte 2 (2016), S. 52-53.

Dr. des. Carola Westermeier

  • Herausgeberin mit Horst Carl (2018): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Nomos Verlagsgesellschaft.
    darin:
    • Einleitung: ‚Sicherheitsakteure‘. In Carola Westermeier, Horst Carl (Hrsg.): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Nomos Verlagsgesellschaft, S. 11–27.
    • Westermeier, Carola (2018): Einleitung: Sicherheitsexperten - Experten und Versicherheitlichung. In Carola Westermeier, Horst Carl (Hrsg.): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Nomos Verlagsgesellschaft, S. 237-254.
  • "Den Staat wieder spüren – Heimat und Infrastruktur", in: Theorieblog, 23/10/2018 mit Amina Nolte.
  • (2018) The Bank of International Settlements as a Think Tank for Financial Policy-making, in: Policy and Society, 37(2) 2018, Online available (Open Access)
  • (2018) A Dilemma of Trust in Economic Expertise – The Regulation of Financial Markets following the Financial Crisis. In Andrea Schneiker, Christian Henrich-Franke, Robert Kaiser, Christian Lahusen (Eds.): Transnational Expertise: Internal Cohesion and External Recognition of Expert Groups. 1st ed. Baden-Baden: Nomos, pp. 127–154. Online
  • Werbung und Wertewandel. Diskurse über Verbraucher und deren Verhalten, in: Dietz, B.  & Neuheiser, J. (Hrsg.)Wertewandel in der Wirtschaft und Arbeitswelt. Arbeit, Leistung und Führung in den 1970er und 1980er Jahren in der Bundesrepublik Deutschland. Berlin, Boston: De Gruyter Oldenbourg, 2016. Online available
  • mit Andreas Langenohl und Sebastian Giacovelli: Die Finanz- und Staatsschuldenkrise in der Eurozone: Schulden, Experten und Modelle, in: Gießener Universitätsblätter 49 | 2016, S. 101-108.
  • Financial Stability as Hegemony, in: Andreas Langenohl, Regina Kreide (Eds.): The Power Dynamics of Securitization: From the Early Modern Period until the Present, Baden-Baden: Nomos (2018) with Hannah Broecker.
  • Co-constitution, Cooperation and Contradictions ‒ The Political and Economic Construction and Production of Critical Infrastructure, as part of a Special Issue on the Securitization of Infrastructure in: Politikon: The South African Journal of Political Studies (2020) with Amina Nolte.

Z

Prof. Dr. Hubert Zimmermann

  • Security Export: Success and Failure in the Securitization and De-Securitization of Foreign Military Interventions. In: Journal of Intervention and Statebuilding  (2017) [http://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/17502977.2017.1310174].
  • (zus. mit N. Kawasaki/ T. Sakade) 2017b: Burden-sharing and Security in Alliances: The United Kingdom, West Germany, and Japan during the Cold War. In: The Kyoto Economic Review 85:1/2 (2017), 1-27.
  • Dollars, Vietnam and MBFR: Domestic and International Determinants of the US Military Presence in Europe. In: Journal of Cold War Studies 11:1 (Winter 2009), 3-27.
  • Trading Security in Alliances: German and Japanese Security Policy in the New Millennium. In: Current Politics and Economics of Asia (Special Issue "Lessons for Asia: The European Union in Comparative Perspective") 17:1 (2008), 127-154.
  • Von Lastenteilung zum Sicherheitsexport. Eine funktionale Theorie der Sicherheits- und Bündnispolitik Deutschlands und Japans. In: Zeitschrift für Politikwissenschaft, 16:4 (2006), 1325-1348.
  • Security Exporters: Germany, the United States, and Transatlantic Cooperation, In: D. M. Andrews (Hg.): After Iraq: The Alliance under Stress, Cambridge 2005, 128-151.

 

 

Publikationen im Kontext des SFB/TRR 138 (Auszug)

A   B    C    D    E    F    G   H    I   J    K   L    M    N   O    P    Q    R   S   T   U   V    W   X   Y   Z

 

 

B

Dr. Huub van Baar

  • Evictability and the biopolitical bordering of Europe. In: Antipode 49/1 (2017), 212-230.
  • (zu mit Peter Vermeersch): Hypervisibility and the limits of operational representations: Ways of seeing Roma beyond the recognition-redistribution paradigm. In: Intersections: East European Journal of Society and Politics, forthcoming (accepted).
  • Enacting memory and the hard labor of identity formation: Rethinking the Romani movement and its historiography. In: J. Jasper/ A. McGarry (Hg.): Social Movements and Contested Identity, Philadelphia 2015, 150-169.
  • The perpetual mobile machine of forced mobility: Europe’s Roma and the Institutionalization of Rootlessnes In: Y. Jansen/ R. Celikates/ J. de Bloois (Hg.): The Irregularization of Migration in Contemporary Europe: Deportation, Detention, Drowning, Lanham 2015, 71-86.
  • The Emergence of a Reasonable Anti-Gypsyism in Europe. In: When Stereotypemeets Prejudice: Anti-Gypsyism in European Societies, Timofey Agarin (ed.) Stuttgart: Ibidem Verlag, 2014, 27-44.
  • The Perpetual Mobile Machine of Forced Mobility: Europe's Roma and the Institutionalization of Rootlessnes In The Irregularization of Migration in Contemporary Europe: Deportation, Detention, Drowning. Yolande Jansen, Robin Celikates and Joost de Bloois (ed ) London/New York: Rowman&Littlefield, 2015, 71-86 (peer-reviewed).
  • The Centripetal Dimension of the EU's External Border Regime. In Etnofoor: Anthropological Journal, 26:2 (2014), 87-93.
  • Participatie, veiligheid en beeldvorming van Roma minderheden: Een kritische reflectie op het Nederlandse beleid [Participation, security and representation of Roma minorities: A critical reflection upon the Dutch policy]. In Justitiële Verkenningen (Journal of the Scientific Research and Documentation Center of the Dutch Ministry of Security and Justice - WODC), 40:5 (2014), 86-98 (In Dutch, with English summary).
  • Hazatérés boszorkányvadászat idején: az európai romák biztonságpolitikai kezelése és állampolgári jogaik visszakövetelése [Homecoming at witching hour: The securitization of the European Roma and the reclaiming of their citizenship]. In Apertúra: Film - Vizualitás - Elmélet, Summer-Fall 2014 (in Hungarian, with English summary).

Prof. Dr. Hans-Jürgen Bömelburg

  • Verhandlungsakteure und Praktiken von Sicherheit. In: Carl, H., Westermeier, C. (Hg.): Sicherheitsakteure, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • (zusammen mit J. Turkowska) Zivilgesellschaftliche Verhandlungsakteure an "Runden Tischen" und "Wahrheitsund Versöhnungskommissionen": Polen 1989 und Südafrika 1994-1998. In: Carl, H., Westermeier, C. (Hg.): Sicherheitsakteure, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • Die Lutheraner in Polen im 17. und 18. Jahrhundert. Nationale Zuschreibungen und kulturelle Positionierung. In: J. Bahlcke/ B. Störtkuhl/ M. Weber (Hg.): Der Luthereffekt im östlichen Europa. Geschichte – Kultur – Erinnerung, Berlin/Boston 2017, 71-82.
  • Die Kontakte der schlesischen Reformierten zum polnischen und litauischen Adel in der ersten Hälfte des 17. Jahrhundert In: J. Bahlcke/ I. Dingel (Hg.): Die Reformierten in Schlesien. Vom 16. Jahrhundert bis zur Altpreußischen Union von 1817, Göttingen 2016 (Veröffentlichungen des Instituts für europäische Geschichte Mainz, Beiheft 106), 65-81.
  • Katholische Konfessionskulturen in Polen. Ein Vergleich von Ordnungsvorstellungen in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts (1648-1721) und der zweiten Hälftedes 19. Jahrhundert In: J. Gleixner u.a. (Hg.): Konkurrierende Ordnungen. Verschränkungen von Religion, Staat und Nation in Ostmitteleuropa vom 16. bis zum 20. Jahrhundert, München 2015 (DigoOst, 2), 21-45, digital: http://digital.kubon-sagner.com/title/8066E/.
  • Die polnisch-litauischen Magnaten als imperiales Personal und übergreifende Herrschaftselite, in: Die Anatomie frühneuzeitlicher Imperien. Herrschaftsmanagement jenseits von Staat und Nation: Insgelatitutionen, Personal und Techniken., hg. v. Stephan Wendehorst. Berlin 2015, 195-210.
  • (zu mit E. Kizik): Altes Reich und Alte Republik. Deutsch-polnische Beziehungen und Verflechtungen 1500-1806, Darmstadt 2014 [insbesondere Kap. 4, 50-63: Reformation, katholische Reform und religiöse deutsch-polnische Verflechtungen].
  • Sicherheitskonzepte ohne Landfrieden. Gewalt- und Sicherheitsgemeinschaften in Polen-Litauen, in: Kampmann, Christoph/Niggemann Ulrich (Hg.): Sicherheit in der frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation. Köln 2013, 288-298.
  • Die Teilungen Polen-Litauens. Ein neues Modell in der europäischen Außenpolitik (ca. 1760- 1820). In: Kampmann, C. (Hg.): Neue Modelle im Alten Europa. Traditionsbruch und Innovation als Herausforderung in der Frühen Neuzeit. Wien 2012, 267-282

Prof. Dr. Thorsten Bonacker

  • (zus. mit W. Distler / M. Ketzmerick) Securitisation and Desecurisation of Violence in Trusteeship Statebuilding, in: Civil Wars 2018, online first: https://doi.org/10.1080/13698249.2018.1525675
  • The Militarization of Security. A Systems Theory Perspective, in: Critical Military Studies 2018, online first: <https://doi.org/10.1080/13698249.2018.1525675
  • Gerechter Frieden als moralischer Maximalismus, in: Jäger, S/ Scheffler, H (Hg.): Frieden und Gerechtigkeit in der Bibel und in kirchlichen Traditionen, Wiesbaden 2018, 101-134. <https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/23337486.2018.1505383?af=R&journalCode=rcms20>
  • (zus. mit A. Brodocz) Introduction: Authority Building in International Administered Territories <https://doi.org/10.1080/17502977.2017.1384604>, in: Journal of Intervention and Statebuilding 11:4 (2017), 395-498.
  • (hg. zus. mit W. Distler/ M. Ketzmerick) Securitization in Statebuilding and Intervention <http://www.nomos-shop.de/Bonacker-Distler-Ketzmerick-Securitization-Statebuilding-Intervention/productview.aspx?product=30173>, Baden-Baden 2017.
  • (zus. mit D. Liebetanz) How Dynamics of Security Contribute to Illiberal Statebuilding: The Case of Tajikistan, in: Bonacker, T/ Distler, W/ Ketzmerick, M (Hg.) (2017): Securitization in Statebuilding and Intervention, Baden-Baden 2017, 245-270.
  • (zus. mit M. Ketzmerick): How Security Dynamics Shaped Trusteeship Statebuilding: The French Adminstration of Cameroon, in: Bonacker, T/ Distler, W/ Ketzmerick, M (Hg.): Securitization in Statebuilding and Intervention, Baden-Baden 2017, 155-182.
  • Internationales Statebuilding und die liberale Politik des Schutzes. In: G. Abels (Hg.): Vorsicht Sicherheit! Legitimationsprobleme der Ordnung von Freiheit, Baden-Baden 2016, 177-198.
  • Der öffentliche Gebrauch von Megaphonen. Zum Gewaltpotenzial unbedingter Ansprüche in Nachkriegsgesellschaften. In: B. Liebsch/ M. Staudigl (Hg.): Bedingungslos? Zum Gewaltpotenzial unbedingter Ansprüche im Kontext politischer Theorie, Baden-Baden 2015, 185-210.
  • (zus. mit A. Brodocz/ W. Distler/ K. Travouillon) Deutungsmacht in Nachkriegsgesellschaften. Zur politischen Autorität internationaler Administrationen in Kambodscha und Kosovo. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 21 (2014), 7-36.
  • Politische Autorität in Nachkriegsgesellschaften. Zur Sicherheitskultur internationaler Administrationen. In: C. Daase et al. (Hg.): Sicherheitskultur. Soziale und politische Praktiken der Gefahrenabwehr, Frankfurt a. M. u.a. 2012, 229-252.

Dr. Bengt Büttner

  • mit Philip Haas: Geheim - Öffentlich - Sicher. Der Ablauf von Verhandlungen und die Funktion der Öffentlichkeit bei dynastischen Ehen der Frühen Neuzeit. In: Tagungsband zu: Sicherheitsprobleme in der Frühen Neuzeit. Im Erscheinen.

C

Prof. Dr. Horst Carl

  • (hg. zus. mit C. Kampmann und R. Babel) Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert – Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen/ Problèmes de sécurité au XVIe et XVIIe siècles – menaces, concepts, ambivalences, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • (hg. zus. mit H. Baumbach) 2017: Landfrieden – epochenübergreifend. Landfriedenspolitik im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit, im Erscheinen.
  • (Dés)ordres Fédéraux. Réflexions modernistes sur un concept controversé. In: Francia 44 (Jahresvortrag des DHI 2016), im Erscheinen.
  • Föderale Reichsstrukturen in vergleichender Absicht: Das Exempel des Heiligen Römischen Reiches mit Blick auf Polen-Litauen. In: T. Gromelski et al. (Hg.): Frühneuzeitliche Reiche in Europa/ Empires in Early Modern Europe, Wiesbaden 2016, 89-103.
  • Hessische Landfriedenspolitik im Reich. Zur Beteiligung der Landgrafen an Landfriedensbünden im 15. und 16. Jahrhundert. In: C. Kampmann (hg. zus. mit A. Hedwig/ K. Murk): Bündnisse und Friedensschlüsse in Hessen. Aspekte friedenssichernder und friedensstiftender Politik der Landgrafschaft Hessen im Mittelalter und in der Neuzeit (Schriften des Hessischen Staatsarchivs Marburg 32), Marburg 2016, S. 89-103.
  • Protektion und Okkupation. Zur Gewährleistung von Sicherheit in einer prekären Situation. In: T. Haug/ N. Weber/. C. Windler (Hg.): Protegierte und Protektoren, Köln 2016, 295-310.
  • Föderale Reichsstrukturen in vergleichender Absicht: Das Exempel des Heiligen Römischen Reiches mit Blick auf Polen-Litauen. In: T. Gromelski/ C. Preusse/ A. Ross/ D. Tricoire (Hg.): Frühneuzeitliche Reiche in Europa/Empires in Early Modern Europe, Wiesbaden (DHI Warschau Quellen und Studien 32) 2016, 89-103.
  • Forum sehepunkte 15/2015: Rezension zu Peter Blickle: Der Bauernjörg. Feldherr im Bauernkrieg (http://www.sehepunkte.de/2015/11/26892.html)
  • Ein neuer geisteswissenschaftlicher Sonderforschungsbereich: Dynamiken der Sicherheit - Formen der Versicherheitlichung in historischer Perspektive, in: Gießener Universitätsbll. 48 (2015), 91-98.
  • Art. „Landfrieden“. In: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte (HRG), 2. Aufl., Bd. 2 (19. Lieferung). Berlin 2014, 483-505.
  • Einleitung in die Sektion: Sicherheit vor Gewalt - Sicherheit durch Gewalt, in: Christoph Kampmann, Ulrich Niggemann (Hgg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse 2), Köln et al. 2013, 265-272.
  • Landfrieden als Konzept und Realität kollektiver Sicherheit im Heiligen Römischen Reich, in: Gisela Naegle (Hg.), Frieden schaffen und sich verteidigen im Spätmittelalter / Faire la paix et se défendre à la fin du Moyen Âge (Pariser Historische Studien 98), Göttingen 2011, 121-138.
  • Landfriedensbrecher und "Sicherheitskräfte": Adlige Fehdeführer und Söldner im 16. Jahrhundert, in: Gisela Naegle (Hg.), Frieden schaffen und sich verteidigen im Spätmittelalter / Faire la paix et se défendre à la fin du Moyen Âge (Pariser Historische Studien 98), Göttingen 2011,  273-287.

Marc Chaouali

  • “Kanzler, schick die Tornados los!” – Printmediale Berichterstattung in der Bundesrepublik im Zeichen des Golfkonflikts 1990/91. In: Medien und Kulturen des Konflikt  Pluralität und Dynamik von Gewalt, Bildung und Generationen (zur Veröff. angenommen). 
  • Medien und Sicherheitsverständni Die frühe Debatte um Auslandseinsätze der Bundeswehr 1987-1991. In: Bundeswehr und Medien in der jüngsten Geschichte und heute (zur Veröff.)
  • Aufsatz im Themenheft der Konzeptgruppe 3 - Sicherheitsakteure; Thema: Medien in securitization-Prozessen; Geplante Erscheinung: Ende 2016.
  • Aufsatz im Sammelband "Medien und Kulturen des Konflikts: Pluralität und Dynamik von Gewalt, Bildung und Generation" der Graduiertenkonferenz "Medialisierung sozialer Konflikte" Thema: Zwischen Medialisierung und Versicherheitlichung - mediale Akteure in der Debatte um Auslandseinsätze der Bundeswehr; Geplante Erscheinung: Ende 2016.
  • Medien und Sicherheitsverständni Die frühe Debatte um Auslandseinsätze der Bundeswehr 1987-1991., Beitrag zum Sammelband des Workshops "Bundeswehr und Medien in der jüngsten Geschichte und heute" des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) vom November 2013, Berlin/Potsdam (Voraussichtliche Veröffentlichung , Herbst 2016.

Prof. Dr. Eckart Conze

  • Geschichte der Sicherheit. Entwicklung – Themen – Perspektiven, Göttingen, im Erscheinen.
  • Nuclear Threats, Nuclear Fear and the Cold War of the 1980s, Cambridge/ New York 2017.
  • Missile Bases as Concentration Camps. The Role of National Socialism, the Second World War and the Holocaust in the West German Discourse on Nuclear Armament. In: Ders. et al. (Hg.): Nuclear Threats, 55–78. Haus, S. 2016: Risky Sex – Risky Language: HIV/AIDS and the West German Gay Scene in the 1980s. In: Historical Social Research 41 (2017), H. 1, 111–134.
  • (hg. zusammen mit M. Klimke/ J. Varon): Nuclear Threats, Nuclear Fear and the Cold War of the 1980s, Cambridge/New York 2016.
  • Securitization. Gegenwartsdiagnose oder historischer Analyseansatz, in: Geschichte und Gesellschaft 38 (2012), 453-467.
  • Konzertierte Sicherheit: Wahrnehmung und Wirkung des Wiener Kongresses im 19. und 20. Jahrhundert, in: Journal of Modern European History 13 (2015), 439-446.

D

Florian Danecke

  • (zusammen mit K. Rometsch) Die Rolle von Juristen bei der internationalen „Terrorismusbekämpfung“. Das Beispiel der Diskussionen im Umfeld des Völkerbunds 1934-37. In: Carl, H., Westermeier, C. (Hg.): Sicherheitsakteure (Arbeitstitel), Baden-Baden, im Erscheinen.
  • (zusammen mit E. Weber) "Arisierung" statt "Rumänisierung" - Die Beteiligung der Deutschen Volksgruppe an der Beraubung der jüdischen Bevölkerung Rumäniens“. In: B. Olschowsky, B./ I. Loose: Nationalsozialismus und Regionalbewusstsein im östlichen Europa (Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Bd. 59), Oldenburg/München 2016, 209-228.

PD Dr. Carola Dietze

  • Terrorism’s Target: The Emergence of Mass Media, a Transatlantic Public, and the Invention of Terrorism. In: Dies./ C. Verhoeven (Hg.): Oxford Handbook of the History of Terrorism, New York (zur Veröffentlichung angenommen, Vertrag vorhanden).
  • (zus. mit I. Iwanov/ N. Katzer) Einleitung. In: Dies. et al. (Hg.): Dynamiken der Sicherheit in Russland im Zeitalter von Revolution und Restauration 1790-1840 (Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts Moskau), Berlin/Boston (geplant für 2018).
  • (hg. zus. mit I. Iwanov und N. Katzer) Dynamiken der Sicherheit in Russland im Zeitalter von Revolution und Restauration 1790-1840, Berlin/Boston (Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts Moskau) (geplant für 2018).
  • „Russische Sicherheitspolitik um 1800 aus der Perspektive neuerer Sicherheitstheorien (Copenhagen und Paris School)“, in: dies.,Iwan Iwanov und Nikolaus Katzer (Hrsg.), Dynamiken der Sicherheit in Russland im Zeitalter von Revolution und Restauration 1790-1840 (Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts Moskau), Berlin/Boston: De Gruyter Oldenbourg (geplant für 2018).
  • Legitimacy and Security in Historical Perspective: A Case Study in the History of Terrorism. In: R. Kreide/ A. Langenohl (Hg.): Conceptualizing Power in Dynamics of Securitization: Beyond State and International System, Baden-Baden (zur Veröffentlichung angenommen).
  • Die Erfindung des Terrorismus in Europa, Russland und den USA 1858-1866, Hamburg 2016.
    • Amerikanisch: The Invention of Terrorism in Europe, Russia, and the United States 1858-1866, übersetzt von David R. Antal, London: Verso geplant für 2018 (zur Veröffentlichung angenommen, Vertrag vorhanden, die Übersetzung ist in Arbeit).

Dr. Werner Distler

  • (zus. mit T. Bonacker / M. Ketzmerick) Securitisation and Desecurisation of Violence in Trusteeship Statebuilding, in: Civil Wars 2018, online first: https://doi.org/10.1080/13698249.2018.1525675
  • Gewaltakteure und Versicherheitlichung im internationalen Peacebuilding. In: Westermeier, C. / Carl, H. (Hrsg.) (2018): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Baden-Baden: Nomos. S. 81-92.
  • (zus. mit H. Carl): Einleitung "Gewaltakteure". In: Westermeier, C. / Carl, H. (Hrsg.) (2018): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Baden-Baden 2018. S. 31-46.
  • Dangerised youth: the politics of security and development in Timor-Leste. Third World Quarterly (online first). https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/01436597.2017.1401924
  • (zus. mit M. Ketzmerick): The 'Politics of Protection' and Elections in Trusteeship and International Administration. The Cases of Cameroun and Kosovo. In: Bonacker, T/ Distler, W/ Ketzmerick, M (Hg.) : Securitization in Statebuilding and Intervention. Baden-Baden 2017. S. 127-154.
  • The Authority-Identity Relation: Symbolic References and Interpretative Authority in Postwar Kosovo. Journal of Intervention and Statebuilding, 2017. doi: 10.1080/17502977.2017.1385235.
  • Authority in statebuilding as communicative practice: The Joint Working Group on the Constitutional Framework in Kosovo. In: Democratization 24:3, 463-480. Distler, W. 2016: Intervention as a social practice: knowledge formation and transfer in the everyday of police missions. In: International Peacekeeping 23:2 (2017), 326-349.
  • Die fragmentierte Zeit im Peacebuilding. Die Zeitdimensionen der Praxis des Friedenschaffens. In: C. Schües/ P. Delhom (Hg.): Zeit und Frieden. Friedenstheorien 2, Freiburg/München 2016, 85-102.
  • Intervention als soziale Praxi Interaktionserfahrungen im Alltag des Statebuilding am Beispiel der Internationalen Polizeimission im Kosovo. Wiesbaden: SpringerVS, 2014.
  • Nur noch Routine? Deutsche Polizei und deutsche Polizisten in Afghanistan, in: Michael Daxner (Hrsg.): Deutschland in Afghanistan, Oldenburg: BIS Verlag, 2014. 155-178.
  • Die andere Seite der Medaille: Intervention und Widerstand in Bosnien-Herzegowina und im Kosovo, in: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung 2/2. 177-208. (mit Sarah Riese, peer-reviewed) 2013.

E

Prof. Dr. Verena Epp

  • Recht und Konsens im frühen Mittelalter, Sigmaringen 2017.

H

Dr. Philip Haas

  • Die Verheiratung der Argeni Die dynastische Ehe der Frühen Neuzeit als 'alternativer' Weg des Staatsräsondiskurse 2015. Eingereicht bei: Der Staat. Zeitschrift für Staatslehre und Verfassungsgeschichte, deutsches und europäisches öffentliches Recht.
  • Fürstenehe und Interessen. Die dynastische Ehe der Frühen Neuzeit in zeitgenössischer Traktatliteratur und politischer Praxis am Beispiel Hessen-Kassel In Vorbereitung.
  • Möglichkeiten und Grenzen der "Traditionsehe". Die gemeinsame Ehepolitik und das politisch-dynastische Verhältnis Hessen-Kassels und Brandenburg-Preußens (1645-1715). Erscheint in Kürze in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands Nr. 62 (2016). 
  • mit Bengt Büttner: Geheim - Öffentlich - Sicher. Der Ablauf von Verhandlungen und die Funktion der Öffentlichkeit bei dynastischen Ehen der Frühen Neuzeit. In: Tagungsband zu: Sicherheitsprobleme in der Frühen Neuzeit. Im Erscheinen.
  • Truppen, Thron und Territorien - Dynastische Ehe- als Interessenpolitik unter Landgraf Carl von Hessen-Kassel. In: Tagungsband zu: Landgraf Carl (1654-1730). Fürstliches Planen und Handeln zwischen Innovation und Tradition. In Vorbereitung.

Prof. Dr. Peter Haslinger

  • (zus. mit D. van Laak) Sicherheitsräume. Bausteine zu einem interdisziplinären Modell. In: Saeculum 2018/1, im Erscheinen.
  • Gesellschaftliche Mehrsprachigkeit und Prozesse der Versicherheitlichung. In: P. Haslinger/ M. Wingender/ K. Galiullin/ I. Gilyazov (Hg.): Mehrsprachigkeit und Multikulturalität in politischen Umbruchphasen im östlichen Europa, Wiesbaden (Interdisziplinäre Studien zum östlichen Europa Schriftenreihe des Gießener Zentrums Östliches Europa 2) 2016, 243-256.
  • Einleitung, in: Haslinger, Peter / Rolf, Malte (Hg.): "Untergangsszenarien und Zukunftsvisionen: Deutschland und Russland im Fin de Siècle", Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, Bd. 63 (2015), 925-930.HAUS, Sebastian: "Risky Sex - Risky Language. HIV/AIDS and the West German Gay Scene in the 1980s", erscheint in "Historical Social Research", Heft 1, 2016.
  • Austria-Hungary. In: R. Gerwarth/ M. Erez (Hg.): Empires at War: 1911-1923, Oxford 2014, 73-90.
  • (hg. zu mit Heidi Hein-Kircher/ Rudolf Jaworski): Heimstätten der Nation. Ostmitteleuropäische Vereins- und Gesellschaftshäuser im transnationalen Vergleich, Marburg (Tagungen zur Ostmitteleuropaforschung 32) 2014, 2. Auflage.
  • Der spatial turn und die Geschichtsschreibung zu Ostmitteleuropa in Deutschland. In: T. Tönsmeyer (Hg.): Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung, Themenheft Grenzen und Räume: Neue Forschungen und Forschungsimpulse, Marburg 2014, 74-95.

Sebastian Haus

  • Risky Sex - Risky Language. HIV/AIDS and the West German Gay Scene in the 1980s, in: Historical Social Research 1/2016, 111-134.

Steffen Henne

  • Informationstechnischer Wandel und Liberalität in der Bundesrepublik der 1970er Jahre. In: Jb. Liberalismusforschung 29, im Erscheinen.
  • Das Ende der Welt als Beginn einer neuen Zeit. Zur Formierung dertemporalen Ordnung unserer Gegenwart in den 1980er Jahren. In: Ariane Leendertz / WenckeMeteling (Hg.): Die neue Wirklichkeit. Bezeichnungsrevolutionen, Bedeutungsverschiebungen und Politik seit den 1970er Jahren. Frankfurt a. M. 2016.

Dr. Heidi Hein-Kircher

  • Double Transformation. New Perspectives on East Central European Nationalizing and Democratizing States between the Two World Wars. In: Nationalities papers, im Erscheinen.
  • The bulwark as mission – a securitizing myth. Ľviv as depicted in Polish travel guides during the late 19th and early 20th centuries. In: Dies./ L. Berezhnaja (Hg.): Rampart nations: Bulwark myths in the age of nationalism: Ukraine and its neighbors, New York, Oxford, im Erscheinen.
  • Der Galizische Ausgleich als Beitrag zur inneren Sicherheit. Zu den Intentionen und zur Rolle der galizischen Abgeordneten bei den Landtagsverhandlungen 1913/14. In: H. Carl/ C. Westermeier (Hg.): Sicherheitsakteure, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • Zum Wechselspiel von verpasster Konsolidierung, Demokratiekritik und Diskursen der Versicherheitlichung in der Zweiten Republik Polens (1918 bis 1926). In: S. Kailitz (Hg.): Nach dem „Großen Krieg“. Vom Triumph zum Desaster der Demokratie 1918/19 bis 1939, Göttingen 2017, 317-338.
  • Polityczna integracja w mieście wieloetnicznym. Podstawy prawne i ich wpływ na sytuację Żydów we Lwowie po roku 1870 [Politische Integration in einer multiethnischen Stadt. Die rechtlichen Grundlagen und ihr Einfluss auf die Lage der Juden in Lemberg nach 1870]. In: Res gestae 2 (2016), 29-42.
  • Der Blick von außen: Schwerpunkte und Desiderate in der Stadt- und Urbanitätsgeschichte der gegenwärtigen Ostmitteleuropaforschung. In: H. Hein-Kircher/ I. Misāns (Hg.): Stadtgeschichte des Baltikums oder baltische Stadtgeschichte? Annäherungen an ein neues Forschungsfeld zur baltischen Geschichte, Marburg (Tagungen zur Ostmitteleuropaforschung, Bd. 33), 2. Auflage, 1-20.
  • (hg. zu mit Martin Zückert): Migration and Landscape Transformation. Changes in Central and Eastern Europe in the 19th and 20th Century, München.

I

Dr. Ana Ivasiuc

  •  (hg. zus. mit S. Beck) 2017: Renewing Research and Roma Activism, Oxford, im Erscheinen.
  • Watching over the Neighbourhood: Vigilante Discourses and Practices in the Suburbs of Rome. In: Etnofoor 27/2 (2015), 53-72 [Available at http://www.jstor.org/stable/43656019].

Dr. Iwan Iwanov

  • Die Ausdifferenzierung staatlicher Gewaltakteure nach dem Untergang des Ancien Régime am Beispiel Bayerns. In: Themenheft der SFB-Konzeptgruppe „Sicherheitsakteure“, Baden-Baden (zur Veröffentlichung angenommen).
  • ‚Volksaufklärung’ und Zensur als Gegenstände der inneren Sicherheitspolitik in Russland zur Zeit Alexanders I. und Nikolaus I., in: Carola Dietze, Iwan Iwanov und Nikolaus Katzer (Hrsg.), Dynamiken der Sicherheit in Russland im Zeitalter von Revolution und Restauration 1790-1840 (Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts Moskau), Berlin/Boston: De Gruyter Oldenbourg (geplant für 2018).
  • ‚Nesčastnoe i postydnoe priključenie‘ kak predvestnik vosstanija dekabristov. ‚Semenovskaja istorija‘ 1820 g. v zerkale gosudarstvennoj bezopasnosti [‚Das unsägliche und schändliche Abendteuer’ als Vorbote des Dekabristenaufstandes. Der Aufruhr des Semenovski-Regiments von 1820 in St. Petersburg im Spiegel der staatlichen Sicherheit].In: Peterburgskij istoričeskij žurnal [Petersburger Historische Zeitschrift] (zur Veröffentlichung angenommen).

K

Prof. Dr. Christioph Kampmann

  • (hg. zus. mit A. Marciniak und W. Meteling) Zukunft – Sicherheit – Politische Kommunikation. Relationen und Bedingtheiten in historischer Perspektive, Baden-Baden 2018.
  • (hg. zus. mit A. Marciniak und W. Meteling) "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden 2018.
  • "... contra pericula futura". Gefahrenprognose, Prävention und politisches Zukunftshandeln in der Frühen Neuzeit am Beispiel des dynastischen Ehevertrag In: Der / A. Marciniak/ W. Meteling (Hg.): Zukunft – Sicherheit – Politische Kommunikation. Relationen und Bedingtheiten in historischer Perspektive, Baden Baden, im Erscheinen.
  • Sicherheit und Libertät – Sicherheit versus Libertät. Securitas Imperii und kaiserliche Reichspolitik im Zeitalter Ludwigs XIV.. In: Der / H. Carl/ R. Babel (Hg.): Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert – Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen/ Problèmes de sécurité au XVIe et XVIIe siècles – menaces, concepts, ambivalences, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • (zu mit A. Hedwig/ K. Murk) Bündnisse und Friedensschlüsse - Aspekte friedenssichernder und friedensstiftender Politik der Landgrafschaft Hessen im Mittelalter und in der Neuzeit, Marburg 2016 (Schriften des Hessischen Staatsarchivs Marburg, Bd. 32).
  • Leopoldo I: La Política imperial, los derechos distanicos y la sucesión española. In: L. Ribot/ J. M. Iñurritegui (Hg.): Europa y los tratados de reparto de la Monarchía de España, 1668-1700, Madrid (Colección Historia Biblioteca Nueva) 2016, 173-194.
  • Friedensnorm und Sicherheitspolitik. Zur Geschichte der Friedensstiftung in der Neuzeit. In: A. Hedwig/ C. Kampmann/K. Murk (Hg.): Bündnisse und Friedensschlüsse – Aspekte friedenssichernder und friedensstiftender Politik der Landgrafschaft Hessen im Mittelalter und in der Neuzeit, Marburg (Schriften des Hessischen Staatsarchivs Band 32) 2016, 1-22.
  • Blessing or Burden for the Personal Union? On the Inherent contradictions of the ‘Act of Settlement’. In: F.-L. Kroll/ M. Munke (Hg.): Hannover – Coburg – Gotha – Windsor. Problems and perspectives of a comparative German-British dynastic history from the 18th to the 20 th century, Berlin 2015, 57-77.
  • Kein Schutz fremder Untertanen nach 1648? Zur Akzeptanz einer Responsibility to Protect in der Frühen Neuzeit. In: T. Haug/ N. Weber/ C. Windler (Hg.): Protegierte und Protektoren. Assymetrische politische Beziehungen zwischen Partnerschaft und Dominanz (16. bis frühes 20. Jahrhundert), Köln/ Weimar/ Wien 2016, 201-215.
  • Der Friede von Utrecht 1713/14. Wende für Europa und Zäsur für Hessen. In: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 65 (2015), 1-29.
  • (zu mit U. Niggemann) Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm – Praxis - Repräsentation, Köln 2013 (Frühneuzeit-Impulse, Bd. 2).
  • Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation, hrsg. zusammen mit Ulrich Niggemann, Köln/Weimar/Wien 2013 (Frühneuzeit-Impulse, Bd. 2), Köln/Weimar/Wien 2013.
  • Kollektive Sicherheit und universale Friedensordnung. Friedensstrategien in europäischen Friedensverträgen der Vormoderne, in: Sicherheit in der Vormoderne ud Gegenwart. Symposium der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, hrsg. v. Maximilian Lanzinner, Paderborn 2013, 57-70.
  • Vom Schutz fremder Untertanen zur Humanitären Intervention. Einleitende Bemerkungen zur diachronen Analyse einer aktuellen Problematik, in: Historisches Jahrbuch 131 (2011), 3-92.
  • Ein neues Modell von Sicherheit. Traditionsbruch und Neuerung als Instrument kaiserlicher Reichspolitik 1688/89, in: Neue Modelle im Alten Europa. Traditionsbruch und Innovation als Herausforderung in der Frühen Neuzeit, hrsg. v. Christoph Kampmann/Katharina Krause/Eva-Bettina Krems/Anuschka Tischer, Köln/Weimar/Wien 2012, 213-233.

Maria Ketzmerick

  • (zus. mit T. Bonacker / W. Distler) Securitisation and Desecurisation of Violence in Trusteeship Statebuilding, in: Civil Wars 2018, online first: https://doi.org/10.1080/13698249.2018.1525675
  • "Securitized State Building? – The Camerounian Decolonization in Conflict". In: "Conceptualizing Power in Dynamics of Securitization: Beyond State and International System." Regina Kreide und Andreas Langenohl (Hrsg.). Baden-Baden 2018.
  • (zus. mit W. Distler) The 'Politics of Protection' and Elections in Trusteeship and International Administration. The Cases of Cameroun and Kosovo. In: Bonacker, T/Distler, W/ Ketzmerick, M (Hg.): Securitization in Statebuilding and Intervention. Baden-Baden 2017. S. 127-154.

Prof. Dr. Christian Kleinschmidt

  • Zwischen Eigeninitiative, Vergemeinschaftung und herrschaftlich-staatlichem Schutz. Aushandlungsprozesse kaufmännischer Sicherheit vom Frühmittelalter bis ins 20. Jahrhundert, in: Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung, hg. v.  Carola Westermeier und Horst Carl (Politiken der Sicherheit), Baden-Baden 2018, S. 197-210.
  • (hg. zus. mit Dieter Ziegler) Dekolonisierungsgewinner. Deutsche Außenpolitik und Außenwirtschaftsbeziehungen im Zeitalter des Kalten Krieges, Baden-Baden 2018.
  • Wirtschaftsgeschichte der Neuzeit. Die Weltwirtschaft 1500-1850, München 2017.
  • Vom Hinterland zum internationalen Wirtschaftszentrum. „Westfalen und die Welt“ vom 18. bis 20. Jahrhundert. In: K.-P. Ellerbrock (Hg.): Westfälische Wirtschaftsgeschichte. Quellen zur Wirtschaft, Gesellschaft und Technik vom 18. bis 20. Jahrhundert, Münster 2017, 23-42.
  • Internationalisierung, Verbraucherinformationen und nichttarifäre Handelshemmnisse. Die Automobilindustrie am Ende des „Wirtschaftswunders“. In: A. Gallus/ A. Schildt/ D. Siegfried (Hg.): Deutsche Zeitgeschichte – Transnational, Göttingen 2015, 124-137.
  • (hg. zus. mit J.-O. Hesse et al.) Perspectives on European Economic and Social History, BadenBaden. Kleinschmidt, C. 2012: Internationale Wirtschafts- und Unternehmensbeziehungen nach 1945. In: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 2012/1, 9-14.
  • Strategische Außenwirtschaftsbeziehungen. Die Bundesrepublik, die Türkei und der Kalte Krieg 1945-1980/ Strategic Foreign Trade Relations: The Federal Republic of Germany, Turkey and the Cold War 1945- 1980. In: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 2012/1, 43-67.
  • Von der „Shilumim” zur Entwicklungshilfe. Deutsch-israelische Wirtschaftskontakte 1950-1966. In: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 97/ 2010, Heft 2, 176-192.

Prof. Dr. Regina Kreide

  • (hg. zus. mit A. Langenohl) The Power Dynamics of Securitization, Baden-Baden 2017
  • Digital spaces, Public Places, and Communicative Power. In: Philosophy & Social Criticism 42, 476- 486Verdrängte Demokratie. Essays zur Politischen Theorie, Baden-Baden (Reihe Internationale Politische Theorie 2) 2016.
  • Das Schweigen des politischen Liberalismus. In: Mittelweg 36, 25, Heft 2 (2016), 5-20. [In englischer Übersetzung: The Silence of the Political Liberalism, Eurozine: http://www.eurozine.com/the-silence- of-political- liberalism/].
  • Digital spaces, public places and communicative power: In defense of deliberative democracy. In: Philosophy &amp; Social Criticism, May-June 42 (2016), 476-486.
  • Between Morality and Law. In Defense of a Political Conception of Human Right In: Journal of International Political Theory 12 (2015), 10-25.
  • Repressed Democracy. Problems of Legitimacy in World Society, in: Katarzyna Jezierska / Leszek Koczanowicz (ed ): Democracy in Dialogue, Dialogue in Democracy, Farnham: Ashgate, erscheint 2015.
  • Repressed Democracy. Why Political Philosophy Needs Social Theory, in: Celikates, Robin/Kreide, Regina/Wesche, Tilo (ed ): Transformation of Democracy: Crisis, Protest, and Legitimation, Lanham: Rowman&Littlefield, erscheint 2015 (frühere Version erscheint in: Repressed Democracy. Problems of Legitimacy in World Society, in: Katarzyna Jezierska / Leszek Koczanowicz (ed ): Democracy in Dialogue, Dialogue in Democracy, Farnham: Ashgate, erscheint 2015.)

Prof. Dr. Katharina Krause

  • The legitimation of council rule through pictures of the city and territory of Nürnberg from the 16th to the 18th century: Visualizing insecurity within an image of secured order. In: A. Langenohl/ R. Kreide (Hg.): The Power Dynamics of Securitization: From the Early Modern Period until the Present, im Erscheinen.
  • Sichtbar und sicher: Wohnhöfe des Adels in Münster in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, Baden Baden 2018.
  • Indomptable Valeur : Le Grand Condé and the End of the Hero in Art, in: Transforming Topoi. The Exigencies and Impositions of Tradition, hg. von Andrew James Johnston, Margitta Rouse und Wilhelm Schmidt-Biggemann, Göttingen 2018, 133-146.
  • Louis XIV und die Erfindung des Boulevards. In: C. Kampmann et al. (Hg.): Neue Modelle im Alten Europa. Traditionsbruch und Innovation als Herausforderung in der Frühen Neuzeit, Köln 2011, 164-175.

Prof. Dr. Christine Krüger

  • Mittendrin und dazwischen: Neue Perspektiven auf die Geschichte der Freiwilligenarbeit und gemeinnütziger Organisationen im 19. und 20. Jahrhundert, erscheint 2019 als Einleitung zu einem Beiheft der Historischen Zeitschrift zum Thema Voluntary Action History (gemeinsam mit Nicole Kramer, Manuskript angenommen, peer-reviewed).
  • Die Bedeutung der Freiwilligkeit, in: Historische Zeitschrift, Beiheft: Mittendrin und dazwischen: Neue Perspektiven auf die Geschichte der Freiwilligenarbeit und gemeinnütziger Organisationen im 19. und 20. Jahrhundert, hg. von Nicole Kramer und Christine G. Krüger, erscheint 2019, Manuskript angenommen.
  • “A question of power and war”. Social conflict in Hamburg and London in the late 19th century, in: Kreide, Regina/Langenohl, Andreas (Hrsg.): Conceptualizing Power in Dynamics of Securitization, Beyond State and International System, S. 245-369, im Druck, erscheint Baden-Baden 2018, (gemeinsam mit Friedrich Lenger).
  • Soziale Konflikte im städtischen Raum – Hamburg und London im ausgehenden 19. Jahrhundert, in Saeculum, 18 (2018), Nr. 1, S. 37-60, (peer-reviewed).
  • Dienstethos – Abenteuerlust – Bürgerpflicht. Jugendfreiwilligendienste in Deutschland und Großbritannien im 20. Jahrhundert, Göttingen 2016.

L

Prof. Dr. Dirk van Laak

  • Alles im Fluss. Eine Kultur- und Alltagsgeschichte der Infrastruktur, Frankfurt a. M.: S. Fischer 2018 (darin Kap. 3.4: Achillesfersen: Die Verwundbarkeit großtechnischer Netze), im Erscheinen.
  • Twin Peaks. Sicherheit und Bedrohung in historischer Perspektive. In: E. Frie/ M. Meier (Hg.): Bedroht sein. Gesellschaften unter Stress im Vergleich, Tübingen, im Erscheinen.
  • van Laak, D. (zusammen mit Peter Haslinger) 2017: Sicherheitsräume. Bausteine zu einem interdisziplinären Modell. In: Saeculum, im Erscheinen.
  • Vom Lebensraum zum Leitungsweg. Die Stadtstraße als soziale Arena. In: M. Flitner et al. (Hg.): Infrastrukturen der Stadt, Wiesbaden 2017, 145-162.

Prof. Dr. Andreas Langenohl

  • Die europäische Schuldenkrise als Schub systemischer Vergesellschaftung: Von Partizipationsversprechen zu Partizipationszwang. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 70(1), 2018, 391-413.
  • Modular sovereignty, security, and debt: The Excessive Deficit Procedure of the European Union. Finance & Society 3(2), 2017, 124-142.
  • Securities markets and political securitization: The case of the sovereign debt crisis in the Eurozone. Security Dialogue 48(2), 2017, 131-148.
  • Dynamics of Power in Securitization: Towards a Relational Understanding. In: R. Kreide/ A. Langenohl (Hg.): Conceptualizing Power in Dynamics of Securitization: Beyond State and International System. Baden-Baden 2017.
  • Securities markets and political securitization: The case of the sovereign debt crisis in the Eurozone. In: Security Dialogue 48(2) (2017), 131-148.
  • Collateralized polities: The transformation of trust in sovereign debt in the wake of the Eurozone crisis. In: Behemoth: A Journal on Civilisation 8(1) (2015), 67-90.
  • (hg. zus. mit D. J. Wetzel) Finanzmarktpublika. Moralität, Krisen und Teilhabe in der ökonomischen Moderne, Wiesbaden 2014.
  • Finanzialisierung politischer Sicherheit: Das Beispiel der ‚Euro-Rettung.‘ In: C. Daase et al. (Hg.): Verunsicherte Gesellschaft – Überforderter Staat. Zum Wandel der Sicherheitskultur, Frankfurt a.M./New York 2013, 279- 297.
  • (zus. mit D. Wetzel) Finanzmärkte und ihre Sinnformen: Handlungskoordination und Signalkommunikation. In: Berliner Journal für Soziologie (4) (2011), 539-559.
  • Die Ausweitung der Subprime-Krise: Finanzmärkte als Deutungsökonomien. In: O. Kessler (Hg.): Die Internationale Politische Ökonomie der Weltfinanzkrise, Wiesbaden 2011, 75-98.
  • "In the long run we are all dead": Imaginary Time in Financial Market Narratives. In: Cultural Critique 70 (2008), 3-31.
  • How to Change Other People’s Institutions: Discursive Entrepreneurship and the Boundary Object of Competition/Competitiveness in the German Banking Sector. In: Economy and Society 37(1) (2008), 68-93.

Prof. Dr. Friedrich Lenger

  • Metropolen der Moderne. Eine europäische Stadtgeschichte seit 1850, München 2013.
  • (als Hg.) Kollektive Gewalt in der Stadt. Europa 1890-1939, München 2013.

M

Prof. Dr. Thilo Marauhn

  • (zus. mit A.-M. Böhringer) Environmental Implications of Disarmament: The CWC Case. In: C. Stahn et al. (Hg.): Environmental Protection and Transitions from Conflict to Peace, Oxford 2017, 184-196.
  • An Analysis of International Law Applicable to the Use of Drones. In: T. Eger et al. (Hg.): International Law and the Rule of Law under Extreme Conditions, Tübingen 2017, 167-184.
  • (zus. mit I. Stegmiller) Sanctions and the Protection of Human Rights. In: N. Ronzitti (Hg.): Coercive Diplomacy, Sanctions and International Law, Leiden 2016, 161-170.
  • The Prohibition to use Chemical Weapons. In: Yearbook of International Humanitarian Law 17 (2016), 25-44.
  • Private Military Contractors – Mercenaries Outside the Scope of Law? In: T. Eger et al (Hg.): Economic Analysis of International Law, Tübingen 2014, 119-143.

Dr. Angela Marciniak

  • (hg. zus. mit C. Kampmann und W. Meteling) "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden 2018.
  • "Vorbestimmt, das zu sein, was wir sein wollen" –  Nachdenken über politische Sicherheit anhand von Thomas Morus und Utopia, in: Kampmann, C./Marciniak, A./Meteling, W., "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden 2018, 57-81.
  • Politische Sicherheit. Zur Geschichte eines umstrittenen Konzepts, Frankfurt a. M.: Campus, 2015.
  • 'Prevention of evil, production of good': Jeremy Bentham’s indirect legislation and its contribution to a new theory of prevention, in: History of European Ideas, 43/1, 2017, 83-105 (http://www.tandfonline.com/do<wbr/>i/full/10.1080/01916599.2016.<wbr />1251719).
  • Skizze eines Forschungsprojekts: Politische Sicherheit. Die Rekonstruktion eines umstrittenen Konzepts, in: Möllers, Martin H. W./van Ooyen, Robert Chr. (Hrsg.), Jahrbuch Öffentliche Sicherheit 2016/2017, Frankfurt a. M.: Verlag für Polizeiwissenschaft 2017, 281-294. 

Dr. Wencke Meteling

  • (hg. zus. mit C. Kampmann und A. Marciniak) Zukunft – Sicherheit – Politische Kommunikation. Relationen und Bedingtheiten in historischer Perspektive, Baden-Baden 2018.
  • (hg. zus. mit C. Kampmann und A. Marciniak) "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden 2018.
  • Die neue Wirklichkeit. Semantische Neuvermessungen und Politik seit den 1970er Jahren, Frankfurt/M./ New York 2016.
  • Internationale Konkurrenz als nationale Bedrohung. Zur politischen Maxime der "Standortsicherung" in den neunziger Jahren, in: Ralph Jessen (Hrsg.), Konkurrenz in der Geschichte. Praktiken - Werte - Institutionalisierungen, Frankfurt a.M./New York 2014, 289-315.

N

PD Dr. Ulrich Niggemann

  • Places de sûreté. Überlegungen zum Sicherheitsstreben der Hugenotten in Frankreich (1562-1598), in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hrsg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, 569-584.
  • Sicherheit für Minderheiten - Sicherheit vor Minderheiten - Zur Einführung, in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hrsg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, 538-547.
  • (zusammen mit C. Kampmann) Sicherheit in der Frühen Neuzeit - Zur Einführung, in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hrsg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, 12-27.

Dr. Kai Nowak

  • Automatismen als Unfallprävention? Verkehrssicherheit in der frühen Bundesrepublik im Zeichen von Selbstkontrolle und Resilienz. In: N. Hannig/ M. Thießen (Hg.): Vorsorgen in der Moderne. Akteure, Medien und Praktiken, Berlin (= Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 115), im Erscheinen.
  • (zusammen mit Marc Chaouali) Journalisten als Sicherheitsakteure? Experten und Medien in Versicherheitlichungsprozessen. In: H. Carl/ C. Westermeier (Hg.): Sicherheitsakteure, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • „Hör auf deine Frau – fahr‘ vorsichtig!“ Historische Perspektiven auf die Sphäre des Privaten in der Verkehrssicherheitsarbeit. In: K. Eisch-Angus/ A. Schwell (Hg.): Der Alltag der (Un)sicherheit. Ethnographischkulturwissenschaftliche Perspektiven auf die Sicherheitsgesellschaft, Berlin, im Erscheinen.
  • Teaching Self-Control. Road Safety and Traffic Education in Post-War Germany. In: Historical Social Research 41 (2016), 135-153.

P

Sebastian Paul

  • Die benachbarte Peripherie als Rückzugs- und Ausweichort. Eine Skizze der (ost)galizischen Diaspora in der tschechoslowakischen Podkarpatská Rus. In: Galizien in Bewegung. Wahrnehmungen – Begegnungen – Verflechtungen, Wien, im Erscheinen.
  • Zwischen Loyalität, Realpolitik und Bündnisoption. Die Angliederung der Podkarpatská Rus an die Tschechoslowakei, 1918-1919. In: T. Buchen/ F. Grelka (Hg.): Akteure der Neuordnung. Ostmitteleuropa und das Erbe der Imperien 1917-1924, Berlin 2016, 77-90.

Dr. Reut Yael Paz

  • Religion, Secularism and International Law. In: F. Hofmann et al. (Hg.): Oxford Handbook of International Legal Theory (2016), 923-938.
  • Kelsen’s Pure Theory of Law as ‘a Hole in Time’. In: Monde(s) 7 (2015), 75-94.

R

Marius Reusch

  • Bedrohliche Mobilität. Das Problem der „Gartknechte“ für die Landfriedenswahrung im Südwesten des Alten Reiches im 16. Jahrhundert. In: H. Carl (hg. zus. mit H. Baumbach): Landfrieden – epochenübergreifend. Landfriedenspolitik im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit, im Erscheinen.

Konstantin Rometsch

  • Herausgabe des ZfO-Themenheftes „Angst und Attentat. Neue Forschungsperspektiven auf Ostmitteleuropa“ (mit Kolja Lichy); Eigener Beitrag: Angst in Bereza Kartuska. Das Attentat auf Bronisław Pieracki als Katalysator von Repression oder Ausgleich in der Zweiten Polnischen Republik? (in Vorbereitung)
  • Die gerechte Demokratie? Überlegungen zu Rechtssicherheit und Strafrecht in der Zweiten Polnischen Republik. In: H. Hein-Kircher/ S. Kailitz (Hg.): Der Aufbruch zur Demokratie in Ostmitteleuropa zwischen den Kriegen. Notwendige Bausteine für ein Gesamtbild europäischer Demokratiegeschichte. (in Vorbereitung)
  • (zusammen mit F. Danecke) Die Rolle von Juristen bei der internationalen „Terrorismusbekämpfung“. Das Beispiel der Diskussionen im Umfeld des Völkerbunds 1934-37. In: Carl, H., Westermeier, C. (Hg.): Sicherheitsakteure (Arbeitstitel), Baden-Baden, im Erscheinen.

S

Prof. Dr. Ulrich Schütte

  • Militär, Hof und urbane Topographie. Albrecht Dürers Entwurf einer königlichen Stadt aus dem Jahre 1527. In: W. Paravicini/ J. Wettlaufer (Hg.): Der Hof und die Stadt – La Cour et la Ville. Konfrontation, Koexistenz und Integration im Verhältnis von Hof und Stadt in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Ostfildern 2016, 131-154.
  • Stadt als Festung. Befestigung - Entfestigung. In: Historische Stadtansichten aus Niedersachsen und Bremen 1450-1850. Hrsg. Klaus Niehr. Göttingen 2014. 55-64.
  • Die bauliche Repräsentation von Sicherheit. In: C. Kampmann/ U. Niggemann (Hg.): Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm, Praxis, Repräsentation, Köln 2013, 728-736.

T

Prof. Dr. Stefan Tebruck

  • (zusammen mit M. Reusch/ R. Y. Paz) Juristen als Sicherheitsakteure. Eine Einführung. In: H. Carl/ C. Westermeier (Hg.): Sicherheitsakteure, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • Juristen als Akteure der Sicherheit in Oberitalien im 12. Jahrhundert. In: H. Carl/ C. Westermeier (Hg.): Sicherheitsakteure, Baden-Baden, im Erscheinen.

Simon Thijs

  • Hostages of Rome, eingereicht für Veröffentlichung im Anschluss an das "International Colloquium on Ancient History & Archaeology Teaching and Researching in Austria & Germany" (erscheint voraussichtl. Juli 2015). 

V

Rebecca Valerius

  • Diplomatie und das Bild des Anderen. Habsburgische Sichtweisen auf das Osmanische Reich im Spiegel diplomatischer Berichte nach dem Vertrag von Zsitvatorok (1606). In: Österreich, Geschichte, Literatur, Geographie (ÖGL) 59, 3 (2015), 267-280.

W

Dr. Sascha Weber

  • Der Augsburger Religionsfriede zwischen Apokalyptik und Landfriedenswahrung. Sicherheit und Zukunft in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. In: C. Kampmann/ A. Marciniak/ W. Meteling (Hg.): "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • Konfession als Nichtargument – zur Dissimulation von Religionsmotiven in Konfessionskriegen. In: H. Carl/ C. Kampmann (hg. zus. mit R. Babel): Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert – Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen/ Problèmes de sécurité au XVIe et XVIIe siècles – menaces, concepts, ambivalences, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • Landfriedenspolitik im Schwäbischen Kreis. Vom Ende des Schwäbischen Bundes bis zum Vorabend des Dreißigjährigen Krieges. In: H. Carl (hg. zus. mit H. Baumbach): Landfrieden – epochenübergreifend. Landfriedenspolitik im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit, im Erscheinen.

Dr. Anna Veronika Wendland

  • Reaktorsicherheit als Zukunftskommunikation. Kernenergiepolitik, Atomdebatten und kerntechnische Entwicklungen in Westdeutschland und Osteuropa 1970-2015. In: C. Kampmann, A. Marciniak, W. Meteling. (Hg.): „Security“, Baden-Baden, im Erscheinen.
  • Negotiating Nuclear Security under Social Stress: On-site Participant Observations on Human and Organizational Factors in Nuclear Facilities of the Global North. In: IAEA (Hg): Proceedings of the IAEA Nuclear Security Conference 2016, Wien, im Erscheinen.
  • Tschernobyl: (K)eine Visuelle Geschichte. Nukleare Bilderwelten in der Sowjetunion und ihren Nachfolgestaaten. In: A. Arndt (Hg.): Politik und Gesellschaft nach Tschernobyl, Berlin 2016, 182–210.
  • Tracing the Tacit Meanings of Nuclear Thing In: Mapping Visagina  Sources of Urbanity in a Former Monofunctional Town, Vilnius 2016, 119–124.
  • Inventing the Atomograd. Nuclear Urbanism as a Way of Life in Eastern Europe, 1970-2011. In: T. Bohn u.a. (Hg.): The Impact of Disaster: Social and Cultural Approaches to Fukushima and Chernobyl, Berlin 2015, 261–287.
  • Wissensformen der Kerntechnik im transnationalen Vergleich. In: Ferrum 86 (2014), 57–65.

Dr. Christian Wenzel

  • "Ruine d’estat". Sicherheit in den Debatten der Französischen Religionskriege, 1557-1589 (Pariser Historische Studien 116) [erscheint 2019]
  • Lucien Febvre et les débuts de l’histoire de la sécurité en France et en Allemagne, in: Marie Barral-Baron Daussy, Philippe Joutard (Hg.), Lucien Febvre, Face à l’Histoire [erscheint Rennes 2019].
  • Der städtische Raum und die bedrohte Sicherheit. Paris am Vorabend der französischen Religionskriege des 16. Jahrhunderts, in: Horst Carl, Rainer Babel, Christoph Kampmann (Hg.), Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert - Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen [erscheint Baden-Baden 2019].
  • (mit Steffen Henne) "Die Zukunftslosigkeit hat schon begonnen." / "À la fin du temps." Endzeitdiagnosen des Kalten Kriegs und der Französischen Religionskriege im transepochalen Vergleich, in: Christoph Kampmann, Angela Marciniak, Wencke Meteling (Hg.), "Security turns its eye exclusively to the future". Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden 2017 (=Politiken der Sicherheit 3), S. 83-131.
  • "Bereitet euch vor, denn Gott wird kommen", in: ZEIT Geschichte 2 (2016), S. 52-53.

Dr. des. Carola Westermeier

  • Herausgeberin mit Horst Carl (2018): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Nomos Verlagsgesellschaft.
    darin:
    • Einleitung: ‚Sicherheitsakteure‘. In Carola Westermeier, Horst Carl (Hrsg.): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Nomos Verlagsgesellschaft, S. 11–27.
    • Westermeier, Carola (2018): Einleitung: Sicherheitsexperten - Experten und Versicherheitlichung. In Carola Westermeier, Horst Carl (Hrsg.): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Nomos Verlagsgesellschaft, S. 237-254.
  • "Den Staat wieder spüren – Heimat und Infrastruktur", in: Theorieblog, 23/10/2018 mit Amina Nolte.
  • (2018) The Bank of International Settlements as a Think Tank for Financial Policy-making, in: Policy and Society, 37(2) 2018, Online available (Open Access)
  • (2018) A Dilemma of Trust in Economic Expertise – The Regulation of Financial Markets following the Financial Crisis. In Andrea Schneiker, Christian Henrich-Franke, Robert Kaiser, Christian Lahusen (Eds.): Transnational Expertise: Internal Cohesion and External Recognition of Expert Groups. 1st ed. Baden-Baden: Nomos, pp. 127–154. Online
  • Werbung und Wertewandel. Diskurse über Verbraucher und deren Verhalten, in: Dietz, B.  & Neuheiser, J. (Hrsg.)Wertewandel in der Wirtschaft und Arbeitswelt. Arbeit, Leistung und Führung in den 1970er und 1980er Jahren in der Bundesrepublik Deutschland. Berlin, Boston: De Gruyter Oldenbourg, 2016. Online available
  • mit Andreas Langenohl und Sebastian Giacovelli: Die Finanz- und Staatsschuldenkrise in der Eurozone: Schulden, Experten und Modelle, in: Gießener Universitätsblätter 49 | 2016, S. 101-108.
  • Financial Stability as Hegemony, in: Andreas Langenohl, Regina Kreide (Eds.): The Power Dynamics of Securitization: From the Early Modern Period until the Present, Baden-Baden: Nomos (2018) with Hannah Broecker.
  • Co-constitution, Cooperation and Contradictions ‒ The Political and Economic Construction and Production of Critical Infrastructure, as part of a Special Issue on the Securitization of Infrastructure in: Politikon: The South African Journal of Political Studies (2020) with Amina Nolte.

Z

Prof. Dr. Hubert Zimmermann

  • Security Export: Success and Failure in the Securitization and De-Securitization of Foreign Military Interventions. In: Journal of Intervention and Statebuilding  (2017) [http://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/17502977.2017.1310174].
  • (zus. mit N. Kawasaki/ T. Sakade) 2017b: Burden-sharing and Security in Alliances: The United Kingdom, West Germany, and Japan during the Cold War. In: The Kyoto Economic Review 85:1/2 (2017), 1-27.
  • Dollars, Vietnam and MBFR: Domestic and International Determinants of the US Military Presence in Europe. In: Journal of Cold War Studies 11:1 (Winter 2009), 3-27.
  • Trading Security in Alliances: German and Japanese Security Policy in the New Millennium. In: Current Politics and Economics of Asia (Special Issue "Lessons for Asia: The European Union in Comparative Perspective") 17:1 (2008), 127-154.
  • Von Lastenteilung zum Sicherheitsexport. Eine funktionale Theorie der Sicherheits- und Bündnispolitik Deutschlands und Japans. In: Zeitschrift für Politikwissenschaft, 16:4 (2006), 1325-1348.
  • Security Exporters: Germany, the United States, and Transatlantic Cooperation, In: D. M. Andrews (Hg.): After Iraq: The Alliance under Stress, Cambridge 2005, 128-151.