Dr. Werner Distler

Postdoc: Teilprojekt B05 —Treuhänderische Übergangsverwaltungen

 

Werdegang

Seit 04/2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, SFB/TRR138 "Dynamiken der Sicherheit", Teilprojekt B05

2014

Promotion zum Dr. phil. an der Philipps-Universität Marburg

Thema: Intervention als soziale Praxis. Interaktionserfahrungen im Alltag des Statebuilding am Beispiel der Internationalen Polizeimission im Kosovo

09/2010
-
03/2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG Projekt "Die Institutionalisierung von Deutungsmacht durch internationale Administrationen in Postkonfliktgesellschaften. Eine Analyse der Transitional Authority im Kosovo und Kambodscha." am Zentrum für Konfliktforschung, Marburg

10/2000
-
02/2006

Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Internationale Beziehungen), Neueren und Neuesten Geschichte und Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Abschluss: Magister Artium

SoSe 2008

Lehrbeauftragter am Zentrum für Konfliktforschung, Marburg

2004 - 2005

Tutor für Politische Theorie und Politische Systemlehre am Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaften, LMU München

2003 - 2006

Praktika bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (2006), dem Deutschen Entwicklungsdienst in Namibia (2006), der Heinrich-Böll-Stiftung, Büro Südostasien (2004) und der National Commission for UNESCO in Südafrika (2003)

 

Forschungsinteressen

  • Externes Statebuilding, politische Autorität in Postkonfliktgesellschaften (Schwerpunkt Kosovo)
  • Intervention als soziale Praxis und Interventionsgesellschaften
  • Internationale Polizeimissionen
  • Nationbuilding und Konsolidierungsprozesse in der südafrikanischen Gesellschaft

 

Aktuelle Veröffentlichungen (Auswahl)

  • (zus. mit T. Bonacker / M. Ketzmerick) Securitisation and Desecurisation of Violence in Trusteeship Statebuilding, in: Civil Wars 2018, online first: https://doi.org/10.1080/13698249.2018.1525675
  • Gewaltakteure und Versicherheitlichung im internationalen Peacebuilding. In: Westermeier, C. / Carl, H. (Hrsg.) (2018): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Baden-Baden: Nomos. S. 81-92.
  • (zus. mit H. Carl): Einleitung "Gewaltakteure". In: Westermeier, C. / Carl, H. (Hrsg.) (2018): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Baden-Baden 2018. S. 31-46.
  • Dangerised youth: the politics of security and development in Timor-Leste. Third World Quarterly (online first). https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/01436597.2017.1401924
  • (zus. mit M. Ketzmerick): The 'Politics of Protection' and Elections in Trusteeship and International Administration. The Cases of Cameroun and Kosovo. In: Bonacker, T/ Distler, W/ Ketzmerick, M (Hg.) : Securitization in Statebuilding and Intervention. Baden-Baden 2017. S. 127-154.
  • The Authority-Identity Relation: Symbolic References and Interpretative Authority in Postwar Kosovo. Journal of Intervention and Statebuilding, 2017. doi: 10.1080/17502977.2017.1385235.
  • Authority in statebuilding as communicative practice: The Joint Working Group on the Constitutional Framework in Kosovo. In: Democratization 24:3, 463-480. Distler, W. 2016: Intervention as a social practice: knowledge formation and transfer in the everyday of police missions. In: International Peacekeeping 23:2 (2017), 326-349.
  • Die fragmentierte Zeit im Peacebuilding. Die Zeitdimensionen der Praxis des Friedenschaffens. In: C. Schües/ P. Delhom (Hg.): Zeit und Frieden. Friedenstheorien 2, Freiburg/München 2016, 85-102.
  • Intervention als soziale Praxi Interaktionserfahrungen im Alltag des Statebuilding am Beispiel der Internationalen Polizeimission im Kosovo. Wiesbaden: SpringerVS, 2014.
  • Nur noch Routine? Deutsche Polizei und deutsche Polizisten in Afghanistan, in: Michael Daxner (Hrsg.): Deutschland in Afghanistan, Oldenburg: BIS Verlag, 2014. 155-178.
  • Die andere Seite der Medaille: Intervention und Widerstand in Bosnien-Herzegowina und im Kosovo, in: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung 2/2. 177-208. (mit Sarah Riese, peer-reviewed) 2013.

 

 

 

 


Dr. Werner Distler

Philipps-Universität Marburg
Zentrum für Konfliktforschung
Bunsenstraße 2 
Raum 02C05
35032 Marburg


☎ 06421 28-24431 
@ E-Mail

Dr. Werner Distler

Postdoc: Teilprojekt B05 —Treuhänderische Übergangsverwaltungen

 

Werdegang

Seit 04/2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, SFB/TRR138 "Dynamiken der Sicherheit", Teilprojekt B05

2014

Promotion zum Dr. phil. an der Philipps-Universität Marburg

Thema: Intervention als soziale Praxis. Interaktionserfahrungen im Alltag des Statebuilding am Beispiel der Internationalen Polizeimission im Kosovo

09/2010
-
03/2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG Projekt "Die Institutionalisierung von Deutungsmacht durch internationale Administrationen in Postkonfliktgesellschaften. Eine Analyse der Transitional Authority im Kosovo und Kambodscha." am Zentrum für Konfliktforschung, Marburg

10/2000
-
02/2006

Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Internationale Beziehungen), Neueren und Neuesten Geschichte und Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Abschluss: Magister Artium

SoSe 2008

Lehrbeauftragter am Zentrum für Konfliktforschung, Marburg

2004 - 2005

Tutor für Politische Theorie und Politische Systemlehre am Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaften, LMU München

2003 - 2006

Praktika bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (2006), dem Deutschen Entwicklungsdienst in Namibia (2006), der Heinrich-Böll-Stiftung, Büro Südostasien (2004) und der National Commission for UNESCO in Südafrika (2003)

 

Forschungsinteressen

  • Externes Statebuilding, politische Autorität in Postkonfliktgesellschaften (Schwerpunkt Kosovo)
  • Intervention als soziale Praxis und Interventionsgesellschaften
  • Internationale Polizeimissionen
  • Nationbuilding und Konsolidierungsprozesse in der südafrikanischen Gesellschaft

 

Aktuelle Veröffentlichungen (Auswahl)

  • (zus. mit T. Bonacker / M. Ketzmerick) Securitisation and Desecurisation of Violence in Trusteeship Statebuilding, in: Civil Wars 2018, online first: https://doi.org/10.1080/13698249.2018.1525675
  • Gewaltakteure und Versicherheitlichung im internationalen Peacebuilding. In: Westermeier, C. / Carl, H. (Hrsg.) (2018): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Baden-Baden: Nomos. S. 81-92.
  • (zus. mit H. Carl): Einleitung "Gewaltakteure". In: Westermeier, C. / Carl, H. (Hrsg.) (2018): Sicherheitsakteure. Epochenübergreifende Perspektiven zu Praxisformen und Versicherheitlichung. Baden-Baden 2018. S. 31-46.
  • Dangerised youth: the politics of security and development in Timor-Leste. Third World Quarterly (online first). https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/01436597.2017.1401924
  • (zus. mit M. Ketzmerick): The 'Politics of Protection' and Elections in Trusteeship and International Administration. The Cases of Cameroun and Kosovo. In: Bonacker, T/ Distler, W/ Ketzmerick, M (Hg.) : Securitization in Statebuilding and Intervention. Baden-Baden 2017. S. 127-154.
  • The Authority-Identity Relation: Symbolic References and Interpretative Authority in Postwar Kosovo. Journal of Intervention and Statebuilding, 2017. doi: 10.1080/17502977.2017.1385235.
  • Authority in statebuilding as communicative practice: The Joint Working Group on the Constitutional Framework in Kosovo. In: Democratization 24:3, 463-480. Distler, W. 2016: Intervention as a social practice: knowledge formation and transfer in the everyday of police missions. In: International Peacekeeping 23:2 (2017), 326-349.
  • Die fragmentierte Zeit im Peacebuilding. Die Zeitdimensionen der Praxis des Friedenschaffens. In: C. Schües/ P. Delhom (Hg.): Zeit und Frieden. Friedenstheorien 2, Freiburg/München 2016, 85-102.
  • Intervention als soziale Praxi Interaktionserfahrungen im Alltag des Statebuilding am Beispiel der Internationalen Polizeimission im Kosovo. Wiesbaden: SpringerVS, 2014.
  • Nur noch Routine? Deutsche Polizei und deutsche Polizisten in Afghanistan, in: Michael Daxner (Hrsg.): Deutschland in Afghanistan, Oldenburg: BIS Verlag, 2014. 155-178.
  • Die andere Seite der Medaille: Intervention und Widerstand in Bosnien-Herzegowina und im Kosovo, in: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung 2/2. 177-208. (mit Sarah Riese, peer-reviewed) 2013.

 

 

 

 


Dr. Werner Distler

Philipps-Universität Marburg
Zentrum für Konfliktforschung
Bunsenstraße 2 
Raum 02C05
35032 Marburg


☎ 06421 28-24431 
@ E-Mail