Maria Ketzmerick

Doktorandin: Teilprojekt B05 — Treuhänderische Übergangsverwaltungen

 

Werdegang

Seit 04/2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit", Teilprojekt B05
12/2013
-
04/2014
Praktika u.a. im Nahost-Referat der Friedrich-Ebert-Stiftung, Goethe-Institut Ramallah / Palästinensische Gebiete, CRISP e.V. Berlin, Les Verts Frankreich, und bei der Bundesfrauenreferentin Bündnis 90 / Die Grünen
08/2011
-
11/2013
Masterprogamm "Global Studies - A European Perspective" an den Universitäten Leipzig und Roskilde, Dänemark,
Masterarbeit: "Between Islamization and Westernization? The Mediation of Women's Rights in the Transition Process of Egypt"
10/2007
-
08/2011
Studium B.A. „Politik- und Rechtswissenschaften“ an der Universität Münster mit Auslandsaufenthalt an der IEP Lyon, Frankreich,
Bachelorarbeit: "A Case of Norm Localization? Institutional Changes in the Occupied Palestinian Territories and the Influence of Resolution 1325"

Studentische Hilfskraft und Tutorin an der Universität Münster
09/2006
-
08/2007
Europäischer Freiwilligendienst mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste im Jüdisch-Historischen Museum Amsterdam

 

Dissertationsprojekt

  • Widerstand, Kooperation, Konflikt? — Der umstrittene Einfluss der Konstruktion von Sicherheit auf den Prozess der Dekolonisierung in Kamerun

 

Forschungsinteressen

  • Transnationale Verflechtungen mit Fokus auf Regionalstudien Afrika und Naher und Mittler Osten
  • Postkoloniale Theorien
  • Feministische Ansätze der internationalen Beziehungen und Geschlechterverhältnisse
  • Critical Security Studies

 

Stipendien und Fellowships

  • 04 - 09/2009: Studienförderung durch die Heinrich-Böll-Stiftung, u.a. aktiv in der Mitgliederversammlung und der stipendiatischen Vertretung

 

Veröffentlichungen

  • (zus. mit T. Bonacker / W. Distler) Securitisation and Desecurisation of Violence in Trusteeship Statebuilding, in: Civil Wars 2018, online first: https://doi.org/10.1080/13698249.2018.1525675
  • "Securitized State Building? – The Camerounian Decolonization in Conflict". In: "Conceptualizing Power in Dynamics of Securitization: Beyond State and International System." Regina Kreide und Andreas Langenohl (Hrsg.). Baden-Baden 2018.
  • (zus. mit W. Distler) The 'Politics of Protection' and Elections in Trusteeship and International Administration. The Cases of Cameroun and Kosovo. In: Bonacker, T/Distler, W/ Ketzmerick, M (Hg.): Securitization in Statebuilding and Intervention. Baden-Baden 2017. S. 127-154.

 

 

 

 


Maria Ketzmerick

Philipps-Universität Marburg
Zentrum für Konfliktforschung
Bunsenstraße 2
Raum 02C06
35032 Marburg


☎ 06421 28-24971 
@ E-Mail

Maria Ketzmerick

Doktorandin: Teilprojekt B05 — Treuhänderische Übergangsverwaltungen

 

Werdegang

Seit 04/2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit", Teilprojekt B05
12/2013
-
04/2014
Praktika u.a. im Nahost-Referat der Friedrich-Ebert-Stiftung, Goethe-Institut Ramallah / Palästinensische Gebiete, CRISP e.V. Berlin, Les Verts Frankreich, und bei der Bundesfrauenreferentin Bündnis 90 / Die Grünen
08/2011
-
11/2013
Masterprogamm "Global Studies - A European Perspective" an den Universitäten Leipzig und Roskilde, Dänemark,
Masterarbeit: "Between Islamization and Westernization? The Mediation of Women's Rights in the Transition Process of Egypt"
10/2007
-
08/2011
Studium B.A. „Politik- und Rechtswissenschaften“ an der Universität Münster mit Auslandsaufenthalt an der IEP Lyon, Frankreich,
Bachelorarbeit: "A Case of Norm Localization? Institutional Changes in the Occupied Palestinian Territories and the Influence of Resolution 1325"

Studentische Hilfskraft und Tutorin an der Universität Münster
09/2006
-
08/2007
Europäischer Freiwilligendienst mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste im Jüdisch-Historischen Museum Amsterdam

 

Dissertationsprojekt

  • Widerstand, Kooperation, Konflikt? — Der umstrittene Einfluss der Konstruktion von Sicherheit auf den Prozess der Dekolonisierung in Kamerun

 

Forschungsinteressen

  • Transnationale Verflechtungen mit Fokus auf Regionalstudien Afrika und Naher und Mittler Osten
  • Postkoloniale Theorien
  • Feministische Ansätze der internationalen Beziehungen und Geschlechterverhältnisse
  • Critical Security Studies

 

Stipendien und Fellowships

  • 04 - 09/2009: Studienförderung durch die Heinrich-Böll-Stiftung, u.a. aktiv in der Mitgliederversammlung und der stipendiatischen Vertretung

 

Veröffentlichungen

  • (zus. mit T. Bonacker / W. Distler) Securitisation and Desecurisation of Violence in Trusteeship Statebuilding, in: Civil Wars 2018, online first: https://doi.org/10.1080/13698249.2018.1525675
  • "Securitized State Building? – The Camerounian Decolonization in Conflict". In: "Conceptualizing Power in Dynamics of Securitization: Beyond State and International System." Regina Kreide und Andreas Langenohl (Hrsg.). Baden-Baden 2018.
  • (zus. mit W. Distler) The 'Politics of Protection' and Elections in Trusteeship and International Administration. The Cases of Cameroun and Kosovo. In: Bonacker, T/Distler, W/ Ketzmerick, M (Hg.): Securitization in Statebuilding and Intervention. Baden-Baden 2017. S. 127-154.

 

 

 

 


Maria Ketzmerick

Philipps-Universität Marburg
Zentrum für Konfliktforschung
Bunsenstraße 2
Raum 02C06
35032 Marburg


☎ 06421 28-24971 
@ E-Mail