Marcel Spannenberger

Doktorand: C01 - Erweiterte Sicherheit

Werdegang

Ab 03/2022               

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am SFB/TRR 138 „Dynamiken der Sicherheit“, Teilprojekt C01

01/2019-01/2021

Studentische Hilfskraft des Erasmus-Beauftragten am Fachbereich 06 Geschichte und Kulturwissenschaft

02/2018-12/2021

Studentische Hilfskraft am SFB/TRR 138 „Dynamiken der Sicherheit“, Teilprojekt C01

06/2017-09/2018

Studentische Hilfskraft in der Forschungsbibliothek des  Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft

10/2019-02/2022

Masterstudium der Geschichte der internationalen Politik mit Friedens- und Konfliktforschung sowie Politikwissenschaft als zweitem Schwerpunkt an der Philipps-Universität Marburg

Masterthesis: „Das Führungspersonal der Landratsämter Marburg und Biedenkopf in der NS-Zeit“

10/2016-09/2019

Bachelorstudium der Geschichte mit Politikwissenschaft als zweitem Schwerpunkt an der Philipps-Universität Marburg

Bachelorthesis: „Der Marshall-Plan und die amerikanische Europapolitik nach 1945“

07/2018-02/2022

Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung

 

Laufendes Forschungsprojekt

Arbeitstitel: „(Un-)Sicherheit und Souveränität in der europäischen Währungs- und Finanzpolitik (1970-1999/2002)“

Das Dissertationsprojekt untersucht die Entwicklung, Veränderung und Ausdifferenzierung von Staatlichkeit im europäischen Mehrebenensystem und die daraus resultierenden Konflikte. Konkret geht es um die Versicherheitlichung von Souveränität auf dem Gebiet der Währungs- und Finanzintegration. Krisen- und Unsicherheitserfahrungen, so die zu Grunde liegende These, wirken sich auf Souveränitätsvorstellungen sowie auf Verhältnis von nationaler und supranationaler Souveränität aus. Methodisch analysiert das Projekt den Sicherheitsdiskurs über finanz-monetäre Souveränität in Großbritannien, Frankreich und Deutschland – drei Staaten, die höchst unterschiedliche politische Positionen im finanz-monetären Einigungsprozess einnahmen. Den Analysegegenstand bilden dabei die medialen und parlamentarischen Debatten sowie die Entscheidungsprozesse auf Regierungsebene.

Arbeitsschwerpunkte

  • Geschichte der amerikanischen Europapolitik
  • Geschichte der Europäischen Integration
  • Geschichte des Nationalsozialismus (Belastungs- und Täterforschung)
  • Historische Sicherheitsforschung


Marcel Spannenberger

Philipps-Universität Marburg


@ E-Mail

Marcel Spannenberger

Doktorand: C01 - Erweiterte Sicherheit

Werdegang

Ab 03/2022               

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am SFB/TRR 138 „Dynamiken der Sicherheit“, Teilprojekt C01

01/2019-01/2021

Studentische Hilfskraft des Erasmus-Beauftragten am Fachbereich 06 Geschichte und Kulturwissenschaft

02/2018-12/2021

Studentische Hilfskraft am SFB/TRR 138 „Dynamiken der Sicherheit“, Teilprojekt C01

06/2017-09/2018

Studentische Hilfskraft in der Forschungsbibliothek des  Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft

10/2019-02/2022

Masterstudium der Geschichte der internationalen Politik mit Friedens- und Konfliktforschung sowie Politikwissenschaft als zweitem Schwerpunkt an der Philipps-Universität Marburg

Masterthesis: „Das Führungspersonal der Landratsämter Marburg und Biedenkopf in der NS-Zeit“

10/2016-09/2019

Bachelorstudium der Geschichte mit Politikwissenschaft als zweitem Schwerpunkt an der Philipps-Universität Marburg

Bachelorthesis: „Der Marshall-Plan und die amerikanische Europapolitik nach 1945“

07/2018-02/2022

Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung

 

Laufendes Forschungsprojekt

Arbeitstitel: „(Un-)Sicherheit und Souveränität in der europäischen Währungs- und Finanzpolitik (1970-1999/2002)“

Das Dissertationsprojekt untersucht die Entwicklung, Veränderung und Ausdifferenzierung von Staatlichkeit im europäischen Mehrebenensystem und die daraus resultierenden Konflikte. Konkret geht es um die Versicherheitlichung von Souveränität auf dem Gebiet der Währungs- und Finanzintegration. Krisen- und Unsicherheitserfahrungen, so die zu Grunde liegende These, wirken sich auf Souveränitätsvorstellungen sowie auf Verhältnis von nationaler und supranationaler Souveränität aus. Methodisch analysiert das Projekt den Sicherheitsdiskurs über finanz-monetäre Souveränität in Großbritannien, Frankreich und Deutschland – drei Staaten, die höchst unterschiedliche politische Positionen im finanz-monetären Einigungsprozess einnahmen. Den Analysegegenstand bilden dabei die medialen und parlamentarischen Debatten sowie die Entscheidungsprozesse auf Regierungsebene.

Arbeitsschwerpunkte

  • Geschichte der amerikanischen Europapolitik
  • Geschichte der Europäischen Integration
  • Geschichte des Nationalsozialismus (Belastungs- und Täterforschung)
  • Historische Sicherheitsforschung


Marcel Spannenberger

Philipps-Universität Marburg


@ E-Mail

DJ-ImageSlider Jahrestagung 2019

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Gespanntes Publikum

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Horst Carl (Gießen)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Sven Opitz (Marburg)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham), Sven Opitz (Marburg), Andreas Langenohl (Gießen)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham), Sven Opitz (Marburg)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Stehempfang 

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Stehempfang