Prof. Dr. Inken Schmidt-Voges

Philipps-Universität Marburg
FB 06, Seminar für Neuere Geschichte
Wilhelm-Röpke-Str. 6c
Raum 03C07
35032 Marburg

@ E-Mail

Prof. Dr. Inken Schmidt-Voges

Leitung: C03 — Das 'Haus' als Sicherheit und die (Un-)Sicherheit der Geschlechter

 

Werdegang

12/2014

Ruf auf die Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit, Philipps-Universität Marburg

Seit 03/2014

Vertretung der Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit, Universität Osnabrück

2013

Professorin für Mittelalterliche Geschichte, insbesondere Geschichte des Späteren Mittelalters, an der Ruhr-Universität Bochum

06/2012

Habilitation und Verleihung der Venia legendi für Neuere und Neueste Geschichte, Universität Osnabrück

Habilitationsschrift „Mikropolitiken des Friedens. Semantiken und Praktiken des Hausfriedens im 18. Jahrhundert“

2008 - 2011

Leitung des DFG-Projektes „Friedensbildung. Rechtstransfer zwischen dem Alten Reich und Schweden um 1600“

 2005 - 2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar sowie am Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit, Universität Osnabrück

2003 - 2005 

 freie Projektarbeit und Elternzeit

 2003

Promotion „De antiqua claritate et clara antiquitate Gothorum. Gotizismus als Identitätsmodell im frühneuzeitlichen Schweden“

 1999 - 2002

Stipendiatin am DFG-Graduiertenkolleg „Imaginatio borealis. Bilder des Nordens“ an der Christian Albrechts-Universität Kiel 

 1994 - 1998 

 Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Soziologie und Kunstgeschichte in Kiel

1992 - 1994

 Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Fachjournalistik, Slawistik und Kunstgeschichte in Gießen

 

Forschungsschwerpunkt

  • Politische Kultur und Kommunikation im frühneuzeitlichen Europa
  • Haus, Haushalt und Familie im Europa der Frühen Neuzeit
  • Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit
  • Nord-, Nordwest- und Mitteleuropa in der Frühen Neuzeit
  • Kulturkontakte und Transferprozesse
  • Historische Friedensforschung

 

Forschungsprojekte

  • Politik und Ökonomik. Der politische Haushalt von Christine von Halle (1533-1603) und Heinrich von Rantzau (1526-1598) als Basis ihrer politischen und diplomatischen Handlungsspielräume (lfd.)
  • Mediale Konstruktionen von Frieden in Europa 1710-1721 (2014 lfd.), gefördert durch die DFG
  • The peace of Utrecht. Transformations in the culture of international relations (2011-2014), kofinanziert durch Gerda Henkel-Stiftung, Nederlandse Wetenschapelijke Organisatie und Consejo superior de Investigaciónes scientíficas, Madrid
  • Friedensbildung. Rechtstransfer zwischen dem Alten Reich und Schweden um 1600 (2008-2011), gefördert durch die DFG
  • Mikropolitiken des Friedens. Semantiken und Praktiken des Hausfriedens im 18. Jahrhundert (2005-2011)
  • Gotizismus als Identitätsmodell im frühneuzeitlichen Schweden (1999-2003), gefördert durch die DFG

 

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

  • 09/2015: Vorstandsmitglied der AG „Frühe Neuzeit“ im Historikerverband
  • 11/2014: Auszeichnung der Habilitationsschrift durch die Oestreich-Stiftung, Rostock
  • seit 03/2014: DFG –Projekt „Mediale Konstruktionen von Frieden in Europa 1710-1721“
  • seit 2008: Gründungsmitglied im AK „Haus im Kontext“
  • 2008-2011: DFG-Projekt „Friedenswissen. Rechtstransfer zwischen dem Alten Reich und Schweden“
  • 2006: Preis des Vasa-Museums Stockholm für die Dissertation
  • 1999-2002: DFG-Stipendiatin im Graduiertenkolleg „Imaginatio borealis“

 

Publikationen

Bücher und Sammelbände / Books and volumes

  • New worlds? Transformations in the culture of international relations c. 1713, hg. mit Ana Crespo Solana, Aldershot 2016. [im Erscheinen].
  • Mit Schweden verbündet – von Schweden besetzt. Akteure, Praktiken und Wahrnehmungen der schwedischen Herrschaft im Alten Reich während des Dreißigjährigen Krieges, hg. mit Nils Jörn, Hamburg 2015.
  • Das Haus in der Geschichte Europas. Ein Handbuch, hg. mit Simone Derix, Joachim Eibach, Philip Hahn, Elizabeth Harding, Margareth Lanzinger, Berlin 2015.
  • Mikropolitiken des Friedens. Semantiken und Praktiken des Hausfriedens im 18. Jahrhundert (bibliothek altes Reich, Bd. 18), Berlin 2015.
  • Venus und Vulkan. Ehen und ihre Konflikte in der Frühen Neuzeit (bibliothek altes Reich, Bd. 6), München 2011 (mit A. Baumann und S. Westphal).
  • Pax perpetua. Neuere Forschungen zum Frieden in der Frühen Neuzeit (bibliothek altes Reich, Bd. 8), hg. mit Siegrid Westphal, Tobias Bartke, Volker Arnke München 2010.
  • Ehe - Haus - Familie. Soziale Institutionen im Wandel 1750-1820, Köln 2010.
  • De clara antiquitate et antiqua claritate Gothorum. Gotizismus als Identitätsmodell im frühneuzeitlichen Schweden (Imaginatio borealis. Bilder des Nordens 4), Frankfurt a.M. 2004.
  • Ultima Thule. Bilder des Nordens von der Antike bis zur Gegenwart (Imaginatio borealis. Bilder des Nordens, 1), Frankfurt a.M. 2001 (mit G. Fouquet, A. Engel-Braunschmidt, W. von Hinden).
  • Wilhelm Tell in der politischen Kultur der alten Eidgenossenschaft, Kiel 1999 ( http://www.blogs.uni-osnabrueck.de/inschmid/files/2010/08/Wilhelm-Tell.pdf).

Aufsätze

  • Religionsfrieden als politische Ratio. Heinrich Rantzaus Friedenskonzept und die Kirchenpolitik der schleswig-holsteinischen Ritterschaft im 16. Jahrhundert. in: Weckenbrock, Olga (Hg.): Ritterschaft und Reformation, [im Erscheinen].
  • Diverging Concepts of Peace in German Newspapes 1712/1713. A case-study on the „Hamburger Relations-Courier“, in: Inken Schmidt-Voges/Ana Crespo Solana (Hg.): New worlds? Transformations in the culture of international relations c. 1713, Aldershot 2016, [im Erscheinen].
  • Stadt und Fürstbistum Osnabrück unter schwedischer Besatzung. Vermessungen eines unbekannten Terrains, in: Schmidt-Voges, Inken /Jörn, Nils (Hg.): Mit Schweden verbündet – von Schweden besetzt. Akteure, Praktiken und Wahrnehmung der schwedischen Herrschaft im Alten Reich während des Dreißigjährigen Krieges, Hamburg 2015, S. 245-267.
  • Northerness in the Renaissance, in: Polaris. Journal of the Northern Renaissance, 15.11.2015.
  • Das Haus in der Vormoderne, in: Inken Schmidt-Voges et al. (Hg.), Das Haus in der Geschichte Europas. Ein Handbuch, Berlin 2015, S. 1-18.
  • Einleitung: Interaktion und soziale Umwelt, in: Inken Schmidt-Voges et al. (Hg.), Das Haus in der Geschichte Europas. Ein Handbuch, Berlin 2015, S. 411-416.
  • Das Haus und seine Nachbarschaft. Integration und Konflikt, in: Inken Schmidt-Voges et al. (Hg.), Das Haus in der Geschichte Europas. Ein Handbuch, Berlin 2015, S. 417-432.
  • Securitas domestica oder ius certum domus? Juristische Diskurse zur Sicherheit des Hauses um 1700, in: Kampmann, Christoph (Hg.): Sicherheit in der Frühen Neuzeit (Frühneuzeit-Impulse, 2), Köln 2012, S. 645-660.
  • Von der stormakttidens zur tidigmoderna historia. Frühneuzeitforschung in Schweden, in: Zeitenblicke. Themenheft Frühneuzeitforschung in Europa – Standorte und Perspektiven, hg. von Gudrun Gersmann und Bernd Klesmann,[eingereicht].
  • Vrede stichten in het vroegmoderne Europa / Making Peace in early modern Europe / Frieden schließen im Europa der Frühen Neuzeit, in: Vrede van Utrecht 1713-2013. Ausstellungskatalog zur Ausstellung im Centraalmuseum Utrecht April 2013, hg. von Renger de Bruin, Utrecht 2013, S. 49-63.
  • The Ambivalence of Order. Gender and Peace in Domestic Litigation in 18th Century Germany, in: Karin Gottschalk (Hg.): Gender Difference in European Legal Cultures. Historical Perspectives, Stuttgart 2013, S. 97-107.
  • „Si domus in pace sunt…“ Zur Bedeutung des ‚Hauses’ in Luthers Vorstellungen vom weltlichen Frieden, in: Lutherjahrbuch 78 (2011), S. 153-186.
  • mit S. Westphal: Nachbarn und Nachbarschaft. Grenzräume und Grenzerfahrung in der sozialen Ordnung frühneuzeitlicher Gemeinden, Christine Roll (Hg.): Grenzen und Grenzüberschreitungen. Bilanzen und Perspektiven der Frühneuzeitforschung (Frühneuzeit-Impulse, 1), Köln 2010, S. 377-384.
  • Nachbarn im Haus. Grenzüberschreitungen und Friedewahrung in der „guten Nachbarschaft“, in: Christine Roll (Hg.): Grenzen und Grenzüberschreitungen. Bilanzen und Perspektiven der Frühneuzeitforschung (Frühneuzeit-Impulse, 1), Köln 2010, S. 413-427.
  • Mikropolitiken des Friedens. Politisch-soziale Ordnung und häusliche Konflikte in der Frühen Neuzeit, in: dies. et al. (Hg.): Pax perpetua. Neuere Forschungen zum Frieden in der Frühen Neuzeit (bibliothek altes Reich, 8), München 2010, S. 197-218.
  • mit S. Westphal: Der immerwährende Frieden als immerwährende Herausforderung, in: dies. et al. (Hg.): Pax perpetua. Neuere Forschungen zum Frieden in der Frühen Neuzeit (bibliothek altes Reich, 8), München 2010, S. 7-18.
  • Strategien und Inszenierungen häuslichen Lebens zwischen 1750 und 1820, in: Inken Schmidt-Voges (Hg.): Ehe - Haus - Familie. Soziale Institutionen im Wandel 1750-1820, Köln 2010, S. 9-30.
  • Mediale Strategie und kommunikative Tradition. Die Vermittlung des konfessionellen Friedensschlusses 1593/1594 als Paradigma politischer Kommunikation in Schweden, in: Raphael Krug, Bengt Jörgensen, Christine Lüdtke (Hg.): Friedensschlüsse. Medien und Konfliktbewältigung vom 12. bis zum 19. Jahrhundert, Augsburg 2008, S. 123-148.
  • Mehr als eine (Rechts-)Ordnung. Hausfrieden um 1800, in: FrühneuzeitInfo 19 (2008), S.71-77.
  • Oíko-nomía - Wahrnehmung und Beherrschung der Umwelt im Spiegel adeliger Haushaltungslehren im 17. und 18. Jahrhundert, in: Heike Düselder, Olga Weckenbrock, Siegrid Westphal (Hg.): Adel und Umwelt. Horizonte adeliger Existenz in der Frühen Neuzeit, Köln 2008, S. 403-429.
  • Frieden und Ruhe im Haus. Überlegungen zur Ordnungsfunktion des Hauses um 1800 am Beispiel der Osnabrücker Gesindeordnungen 1766 und 1838, in: Osnabrücker Mitteilungen 111 (2006), 105-126.
  • Wissensspeicher. Das Reich in Bild und Text, in: Wendehorst, Stephan und Siegrid Westphal (Hg.): Lesebuch Altes Reich (bibliothek altes Reich, 1), München 2006, S. 28-34.
  • ‚Vincat amor patriæ‘. Zum Verhältnis von Historiographie und patria-Verständnis im Schweden des 16. und 17. Jahrhunderts, in: Robert von Friedeburg (Hg.): "Patria" und "Patrioten" vor dem Patriotismus: Pflichten, Rechte, Glauben und die Rekonfigurierung europäischer Gemeinwesen im 17. Jahrhundert (Wolfenbütteler Arbeiten zur Barockforschung, 41), Wiesbaden 2005, S. 216-237.
  • Raum und frühneuzeitliche Ständegeschichte. Das Herzogtum Bremen als Beispiel, in: Jörg Dünne, Hermann Doetsch und Roger Lüdeke (Hg.): Von Pilgerwegen, Schriftspuren und Blickpunkten. Raumpraktiken in medienhistorischer Perspektive, Würzburg 2004, S. 123-138.

Kleinere Beiträge

  • Art. ‚Gotizismus’, in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 4, Stuttgart 2006, Sp. 1000-1002.
  • Räume, Raum und Raumkonzeption, in: Schipmann, Ludwig (Hg.): Historische Räume - Osnabrück und die Hanse. Katalog der Ausstellung in der Universitätsbibliothek Osnabrück, Osnabrück 2006, S. 6f.
  • Handelsräume, in: Schipmann, Ludwig (Hg.): Historische Räume - Osnabrück und die Hanse. Katalog der Ausstellung in der Universitätsbibliothek Osnabrück, Osnabrück 2006, S. 18.

E-Projekte

  • Politikberatung in der Frühen Neuzeit. Ein E-Learning-Modul in Kooperation mit der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, 2012.

Rezensionen

  • Kristina Bake: Die Ehe in der populären Druckgraphik des 16. und 17. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für Historische Forschung 42 (2015).
  • Müller, Sigrid/Schweiger, Cornelia (hg.): Between Creativity and Nomr-making. Tensions in the Early Modern Era, in: Historische Zeitschrift 299 (2014).
  • Michaela Schmölz-Häberlein, Kleinstadtgesellschaft(en). Weibliche und männliche Lebenswelten im Emmendingen des 18. Jahrhunderts, Stuttgart, Steiner 2012, in: Historische Zeitschrift 298/2, S. 505.
  • Peter Lindström/Svante Norrhem: Flattering Alliances. Scandinavia, Diplomacy, and the Austrian-French Balance of Power 1648–1740. Lund 2013, in: Francia-Recensio 2014/4 Frühe Neuzeit – Revolution – Empire (1500–1815), 05.12.2014.
  • Braun, Guido (Hg.): Assecuratio pacis. Französische Konzeptionen von Friedenssicherung und Friedensgarantie 1648-1815, Münster 2011, in: Zeitschrift für Historische Forschung 41/2 (2014).
  • Rodríguez Pérez, Yolanda: The Dutch Revolt through Spanish Eyeshe Dutch Revolt through Spanish Eyes. Self and Other in historical and literary texts of Golden Age Spain (c. 1548-1673), Oxford u. a. 2008, in: Hispania. Revista española de historia, [im Druck].
  • Schindling, Anton/ Ernst, Albrecht (Hg.): Union und Liga 1608/09. Konfessionelle Bündnisse im Reich - Weichenstellung zum Religionskrieg?, Stuttgart 2010, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte (2013).
  • Steinwascher, Gerd: Die Oldenburger. Die Geschichte einer europäischen Dynastie, Stuttgart 2011, in: Zeitschrift für Historische Forschung 40 (2013).
  • Lanzinger, Margareth/Gunda Barth-Scalmani/Ellinor Forster/Gertrude Langer-Ostrawsky: Aushandeln von Ehe. Heiratsverträge der Neuzeit im europäischen Vergleich (L’Homme Archiv. Quellen zur feministischen Geschichtswissenschaft, 3), Köln/Weimar/Wien 2010 und Gottschalk, Karin/Margareth Lanzinger (Hrsg.), Mitgift (L’Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft, 22/1), Köln/Weimar/Wien 2011, in: Zeitschrift für Historische Forschung [im Druck].
  • Althoff, Gerd (Hg.): Frieden Stiften. Vermittlung und Konfliktlösung vom Mittelalter bis heute, Darmstadt 2011, in: sehepunkte 12 (2012), Nr. 1 [15.01.2012].
    Keller, Katrin/Viertel, Gabriele/Diesener, Gerald (Hg.): Stadt, Handwerk, Armut. Eine kommentierte Quellensammlung zur Geschichte der Frühen Neuzeit. Helmut Bräuer zum 70. Geburtstag zugeeignet, Leipzig 2008, in: Osnabrücker Mitteilungen 116 (2011), S. 326f.
  • van den Heuvel, Christine (Hg.): Land, Dorf und Kirche. Gemeindebildungen vom Mittelalter bis zur Neuzeit in Nordwestdeutschland, in: Osnabrücker Mitteilungen 115 (2010), S. 248-250.
  • Oestmann, Peter (Hg.): Zwischen Formstrenge und Billigkeit. Forschungen zum vormodernen Zivilprozeß (Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich 48), Köln 2009, in: H-Soz-u-Kult, 07.09.2010.
  • Toivo, Raisa Maria: Witchcraft and gender in early modern society : Finland and the wider European experience, Ashgate 2008, in: Francia-Recensio, 2010-3, Frühe Neuzeit – Revolution – Empire (1500–1815).
  • Hardwick, Julie: Family business. Litigation and political oeconomies of daily life in early modern France, Oxford 2009, in: H-Soz-u-Kult, 18.01.2010.
  • Randolph C. Head, Jenatsch's Axe. Social Boundaries, Identity, and Myth in the Era of the Thirty Years’ War. (Changing Perspectives on Early Modern Europe, vol. 9) University of Rochester Press 2008 und Guy P. Marchal, Schweizer Gebrauchsgeschichte. Geschichtsbilder, Mythenbildung und nationale Identität. 2. Aufl. Basel, Schwabe 2007, in: Historische Zeitschrift 290 (2010), S.138-140.
  • Hoesch, Edgar: Kleine Geschichte Finnlands (beck'sche reihe), München 2009, in: sehepunkte 9 (2009), Nr. 12 [15.12.2009].
  • Haack, Julia: Der vergällte Alltag. Zur Streitkultur im 18. Jahrhundert, Köln/Weimar/Wien 2008, in: sehepunkte 9 (2009), Nr. 4 [15.04.2009].
  • Bauer, Volker: Repertorium territorialer Amtskalender und Amtshandbücher im Alten Reich. Adreß-, Hof-, Staatskalender und Staatshandbücher des 18. Jahrhunderts, Band 4: Repertorium reichischer Amtskalender und Amtshandbücher. Periodische Personalverzeichnisse des Alten Reiches und seiner Institutionen, hrsg. v. Volker Bauer (Studien zur europäischen Rechtsgeschichte, 196), Frankfurt am Main 2005, in: ZHF 35 (2008).
  • Adam, Ulrich: The Political Economy of J.H.G. Justi, Oxford 2006.  H-Soz-u-Kult, 09.01.09
  • Kater, Thomas (Hg.): „Der Frieden ist keine leere Idee…“. Bilder und Vorstellungen vom Frieden am Beginn der politischen Moderne, Essen 2006, in: Peace & Change 33 (2008), S. 146-149.
  • Rohrschneider, Michael: Der gescheiterte Frieden von Münster. Spaniens Ringen mit Frankreich auf dem Westfälischen Friedenskongress (1643-1649), Münster 2007, in: Osnabrücker Mitteilungen 112 (2007), S. 371-373.
  • Maissen, Thomas: Die Geburt der Republic. Staatsverständnis und Repräsentation in der frühneuzeitlichen Eidgenossenschaft (Historische Semantik 4), Göttingen 2006, in: sehepunkte 7 (2007), Nr. 6 [15.06.2007].
  • Löffler, Ursula: Dörfliche Amtsträger im Staatswerdungsprozess der Frühen Neuzeit. Die Vermittlung von Herrschaft auf dem Lande im Herzogtum Magdeburg im 17. und 18. Jahrhundert (Herrschaft und soziale Systeme in der Frühen Neuzeit, 8), Münster 2005, in: H-Soz-u-Kult, 06.12.2006.
  • Herbers, Klaus und Helmut Neuhaus: Das Heilige Römische Reich. Schauplätze einer tausendjährigen Geschichte, Köln 2005, in: sehepunkte 6 (2006), Nr. 6 [15.06.2006].
  • Jenny Öhman: Der Kampf um den Frieden. Schweden und der Kaiser im Dreißigjährigen Krieg (Militärgeschichtliche Dissertationen 16), Wien 2005, in: sehepunkte 6 (2006), Nr. 6 [15.06.2006].
  • Jörn, Nils, Bernhard Diestelkamp und Kjell Åke Modéer (Hg.), Integration durch Recht. Das Wismarer Tribunal (1653-1806) (Quellen und Forschungen zur Höchsten Gerichtsbarkeit des Alten Reiches 47), Köln 2003, in: ZHF 33 (2006), S.508-510.
  • Braun, Frank und Stefan Kroll, Städtesystem und Urbanisierung im Ostseeraum in der Frühen Neuzeit. Wirtschaft, Baukultur und Historische Informationssysteme. Beiträge des wissenschaftlichen Kolloquiums in Wismar vom 4. und 5. September 2003, Münster 2004, in: H-Soz-u-Kult, 15.11.2005.
  • Braun, Bettina, Frank Göttmann und Michael Ströhmer (Hg.), Geistliche Staaten im Nordwesten des Alten Reiches. Forschungen zum Problem frühmoderner Staatlichkeit (Paderborner Beiträge zur Geschichte, 13), Köln 2003, in: Osnabrücker Mitteilungen 110 (2005), S. 278-280.
  • Asmus, Ivo, Heiko Droste, und Jens E. Olesen (Hg.): Gemeinsame Bekannte. Schweden und Deutschland in der Frühen Neuzeit. Münster 2003, in: H-Soz-u-Kult, 22.03.2005.
  • Asche, Matthias und Anton Schindling (Hg.): Dänemark, Norwegen und Schweden im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Nordische Königreiche und Konfession 1500 bis 1660, Münster 2002, in: H-Soz-u-Kult, 06.07.2004.

 

 

 

 

 


Prof. Dr. Inken Schmidt-Voges

Philipps-Universität Marburg
FB 06, Seminar für Neuere Geschichte
Wilhelm-Röpke-Str. 6c
Raum 03C07
35032 Marburg

@ E-Mail

Prof. Dr. Inken Schmidt-Voges

Leitung: C03 — Das 'Haus' als Sicherheit und die (Un-)Sicherheit der Geschlechter

 

Werdegang

12/2014

Ruf auf die Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit, Philipps-Universität Marburg

Seit 03/2014

Vertretung der Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit, Universität Osnabrück

2013

Professorin für Mittelalterliche Geschichte, insbesondere Geschichte des Späteren Mittelalters, an der Ruhr-Universität Bochum

06/2012

Habilitation und Verleihung der Venia legendi für Neuere und Neueste Geschichte, Universität Osnabrück

Habilitationsschrift „Mikropolitiken des Friedens. Semantiken und Praktiken des Hausfriedens im 18. Jahrhundert“

2008 - 2011

Leitung des DFG-Projektes „Friedensbildung. Rechtstransfer zwischen dem Alten Reich und Schweden um 1600“

 2005 - 2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar sowie am Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit, Universität Osnabrück

2003 - 2005 

 freie Projektarbeit und Elternzeit

 2003

Promotion „De antiqua claritate et clara antiquitate Gothorum. Gotizismus als Identitätsmodell im frühneuzeitlichen Schweden“

 1999 - 2002

Stipendiatin am DFG-Graduiertenkolleg „Imaginatio borealis. Bilder des Nordens“ an der Christian Albrechts-Universität Kiel 

 1994 - 1998 

 Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Soziologie und Kunstgeschichte in Kiel

1992 - 1994

 Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Fachjournalistik, Slawistik und Kunstgeschichte in Gießen

 

Forschungsschwerpunkt

  • Politische Kultur und Kommunikation im frühneuzeitlichen Europa
  • Haus, Haushalt und Familie im Europa der Frühen Neuzeit
  • Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit
  • Nord-, Nordwest- und Mitteleuropa in der Frühen Neuzeit
  • Kulturkontakte und Transferprozesse
  • Historische Friedensforschung

 

Forschungsprojekte

  • Politik und Ökonomik. Der politische Haushalt von Christine von Halle (1533-1603) und Heinrich von Rantzau (1526-1598) als Basis ihrer politischen und diplomatischen Handlungsspielräume (lfd.)
  • Mediale Konstruktionen von Frieden in Europa 1710-1721 (2014 lfd.), gefördert durch die DFG
  • The peace of Utrecht. Transformations in the culture of international relations (2011-2014), kofinanziert durch Gerda Henkel-Stiftung, Nederlandse Wetenschapelijke Organisatie und Consejo superior de Investigaciónes scientíficas, Madrid
  • Friedensbildung. Rechtstransfer zwischen dem Alten Reich und Schweden um 1600 (2008-2011), gefördert durch die DFG
  • Mikropolitiken des Friedens. Semantiken und Praktiken des Hausfriedens im 18. Jahrhundert (2005-2011)
  • Gotizismus als Identitätsmodell im frühneuzeitlichen Schweden (1999-2003), gefördert durch die DFG

 

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

  • 09/2015: Vorstandsmitglied der AG „Frühe Neuzeit“ im Historikerverband
  • 11/2014: Auszeichnung der Habilitationsschrift durch die Oestreich-Stiftung, Rostock
  • seit 03/2014: DFG –Projekt „Mediale Konstruktionen von Frieden in Europa 1710-1721“
  • seit 2008: Gründungsmitglied im AK „Haus im Kontext“
  • 2008-2011: DFG-Projekt „Friedenswissen. Rechtstransfer zwischen dem Alten Reich und Schweden“
  • 2006: Preis des Vasa-Museums Stockholm für die Dissertation
  • 1999-2002: DFG-Stipendiatin im Graduiertenkolleg „Imaginatio borealis“

 

Publikationen

Bücher und Sammelbände / Books and volumes

  • New worlds? Transformations in the culture of international relations c. 1713, hg. mit Ana Crespo Solana, Aldershot 2016. [im Erscheinen].
  • Mit Schweden verbündet – von Schweden besetzt. Akteure, Praktiken und Wahrnehmungen der schwedischen Herrschaft im Alten Reich während des Dreißigjährigen Krieges, hg. mit Nils Jörn, Hamburg 2015.
  • Das Haus in der Geschichte Europas. Ein Handbuch, hg. mit Simone Derix, Joachim Eibach, Philip Hahn, Elizabeth Harding, Margareth Lanzinger, Berlin 2015.
  • Mikropolitiken des Friedens. Semantiken und Praktiken des Hausfriedens im 18. Jahrhundert (bibliothek altes Reich, Bd. 18), Berlin 2015.
  • Venus und Vulkan. Ehen und ihre Konflikte in der Frühen Neuzeit (bibliothek altes Reich, Bd. 6), München 2011 (mit A. Baumann und S. Westphal).
  • Pax perpetua. Neuere Forschungen zum Frieden in der Frühen Neuzeit (bibliothek altes Reich, Bd. 8), hg. mit Siegrid Westphal, Tobias Bartke, Volker Arnke München 2010.
  • Ehe - Haus - Familie. Soziale Institutionen im Wandel 1750-1820, Köln 2010.
  • De clara antiquitate et antiqua claritate Gothorum. Gotizismus als Identitätsmodell im frühneuzeitlichen Schweden (Imaginatio borealis. Bilder des Nordens 4), Frankfurt a.M. 2004.
  • Ultima Thule. Bilder des Nordens von der Antike bis zur Gegenwart (Imaginatio borealis. Bilder des Nordens, 1), Frankfurt a.M. 2001 (mit G. Fouquet, A. Engel-Braunschmidt, W. von Hinden).
  • Wilhelm Tell in der politischen Kultur der alten Eidgenossenschaft, Kiel 1999 ( http://www.blogs.uni-osnabrueck.de/inschmid/files/2010/08/Wilhelm-Tell.pdf).

Aufsätze

  • Religionsfrieden als politische Ratio. Heinrich Rantzaus Friedenskonzept und die Kirchenpolitik der schleswig-holsteinischen Ritterschaft im 16. Jahrhundert. in: Weckenbrock, Olga (Hg.): Ritterschaft und Reformation, [im Erscheinen].
  • Diverging Concepts of Peace in German Newspapes 1712/1713. A case-study on the „Hamburger Relations-Courier“, in: Inken Schmidt-Voges/Ana Crespo Solana (Hg.): New worlds? Transformations in the culture of international relations c. 1713, Aldershot 2016, [im Erscheinen].
  • Stadt und Fürstbistum Osnabrück unter schwedischer Besatzung. Vermessungen eines unbekannten Terrains, in: Schmidt-Voges, Inken /Jörn, Nils (Hg.): Mit Schweden verbündet – von Schweden besetzt. Akteure, Praktiken und Wahrnehmung der schwedischen Herrschaft im Alten Reich während des Dreißigjährigen Krieges, Hamburg 2015, S. 245-267.
  • Northerness in the Renaissance, in: Polaris. Journal of the Northern Renaissance, 15.11.2015.
  • Das Haus in der Vormoderne, in: Inken Schmidt-Voges et al. (Hg.), Das Haus in der Geschichte Europas. Ein Handbuch, Berlin 2015, S. 1-18.
  • Einleitung: Interaktion und soziale Umwelt, in: Inken Schmidt-Voges et al. (Hg.), Das Haus in der Geschichte Europas. Ein Handbuch, Berlin 2015, S. 411-416.
  • Das Haus und seine Nachbarschaft. Integration und Konflikt, in: Inken Schmidt-Voges et al. (Hg.), Das Haus in der Geschichte Europas. Ein Handbuch, Berlin 2015, S. 417-432.
  • Securitas domestica oder ius certum domus? Juristische Diskurse zur Sicherheit des Hauses um 1700, in: Kampmann, Christoph (Hg.): Sicherheit in der Frühen Neuzeit (Frühneuzeit-Impulse, 2), Köln 2012, S. 645-660.
  • Von der stormakttidens zur tidigmoderna historia. Frühneuzeitforschung in Schweden, in: Zeitenblicke. Themenheft Frühneuzeitforschung in Europa – Standorte und Perspektiven, hg. von Gudrun Gersmann und Bernd Klesmann,[eingereicht].
  • Vrede stichten in het vroegmoderne Europa / Making Peace in early modern Europe / Frieden schließen im Europa der Frühen Neuzeit, in: Vrede van Utrecht 1713-2013. Ausstellungskatalog zur Ausstellung im Centraalmuseum Utrecht April 2013, hg. von Renger de Bruin, Utrecht 2013, S. 49-63.
  • The Ambivalence of Order. Gender and Peace in Domestic Litigation in 18th Century Germany, in: Karin Gottschalk (Hg.): Gender Difference in European Legal Cultures. Historical Perspectives, Stuttgart 2013, S. 97-107.
  • „Si domus in pace sunt…“ Zur Bedeutung des ‚Hauses’ in Luthers Vorstellungen vom weltlichen Frieden, in: Lutherjahrbuch 78 (2011), S. 153-186.
  • mit S. Westphal: Nachbarn und Nachbarschaft. Grenzräume und Grenzerfahrung in der sozialen Ordnung frühneuzeitlicher Gemeinden, Christine Roll (Hg.): Grenzen und Grenzüberschreitungen. Bilanzen und Perspektiven der Frühneuzeitforschung (Frühneuzeit-Impulse, 1), Köln 2010, S. 377-384.
  • Nachbarn im Haus. Grenzüberschreitungen und Friedewahrung in der „guten Nachbarschaft“, in: Christine Roll (Hg.): Grenzen und Grenzüberschreitungen. Bilanzen und Perspektiven der Frühneuzeitforschung (Frühneuzeit-Impulse, 1), Köln 2010, S. 413-427.
  • Mikropolitiken des Friedens. Politisch-soziale Ordnung und häusliche Konflikte in der Frühen Neuzeit, in: dies. et al. (Hg.): Pax perpetua. Neuere Forschungen zum Frieden in der Frühen Neuzeit (bibliothek altes Reich, 8), München 2010, S. 197-218.
  • mit S. Westphal: Der immerwährende Frieden als immerwährende Herausforderung, in: dies. et al. (Hg.): Pax perpetua. Neuere Forschungen zum Frieden in der Frühen Neuzeit (bibliothek altes Reich, 8), München 2010, S. 7-18.
  • Strategien und Inszenierungen häuslichen Lebens zwischen 1750 und 1820, in: Inken Schmidt-Voges (Hg.): Ehe - Haus - Familie. Soziale Institutionen im Wandel 1750-1820, Köln 2010, S. 9-30.
  • Mediale Strategie und kommunikative Tradition. Die Vermittlung des konfessionellen Friedensschlusses 1593/1594 als Paradigma politischer Kommunikation in Schweden, in: Raphael Krug, Bengt Jörgensen, Christine Lüdtke (Hg.): Friedensschlüsse. Medien und Konfliktbewältigung vom 12. bis zum 19. Jahrhundert, Augsburg 2008, S. 123-148.
  • Mehr als eine (Rechts-)Ordnung. Hausfrieden um 1800, in: FrühneuzeitInfo 19 (2008), S.71-77.
  • Oíko-nomía - Wahrnehmung und Beherrschung der Umwelt im Spiegel adeliger Haushaltungslehren im 17. und 18. Jahrhundert, in: Heike Düselder, Olga Weckenbrock, Siegrid Westphal (Hg.): Adel und Umwelt. Horizonte adeliger Existenz in der Frühen Neuzeit, Köln 2008, S. 403-429.
  • Frieden und Ruhe im Haus. Überlegungen zur Ordnungsfunktion des Hauses um 1800 am Beispiel der Osnabrücker Gesindeordnungen 1766 und 1838, in: Osnabrücker Mitteilungen 111 (2006), 105-126.
  • Wissensspeicher. Das Reich in Bild und Text, in: Wendehorst, Stephan und Siegrid Westphal (Hg.): Lesebuch Altes Reich (bibliothek altes Reich, 1), München 2006, S. 28-34.
  • ‚Vincat amor patriæ‘. Zum Verhältnis von Historiographie und patria-Verständnis im Schweden des 16. und 17. Jahrhunderts, in: Robert von Friedeburg (Hg.): "Patria" und "Patrioten" vor dem Patriotismus: Pflichten, Rechte, Glauben und die Rekonfigurierung europäischer Gemeinwesen im 17. Jahrhundert (Wolfenbütteler Arbeiten zur Barockforschung, 41), Wiesbaden 2005, S. 216-237.
  • Raum und frühneuzeitliche Ständegeschichte. Das Herzogtum Bremen als Beispiel, in: Jörg Dünne, Hermann Doetsch und Roger Lüdeke (Hg.): Von Pilgerwegen, Schriftspuren und Blickpunkten. Raumpraktiken in medienhistorischer Perspektive, Würzburg 2004, S. 123-138.

Kleinere Beiträge

  • Art. ‚Gotizismus’, in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 4, Stuttgart 2006, Sp. 1000-1002.
  • Räume, Raum und Raumkonzeption, in: Schipmann, Ludwig (Hg.): Historische Räume - Osnabrück und die Hanse. Katalog der Ausstellung in der Universitätsbibliothek Osnabrück, Osnabrück 2006, S. 6f.
  • Handelsräume, in: Schipmann, Ludwig (Hg.): Historische Räume - Osnabrück und die Hanse. Katalog der Ausstellung in der Universitätsbibliothek Osnabrück, Osnabrück 2006, S. 18.

E-Projekte

  • Politikberatung in der Frühen Neuzeit. Ein E-Learning-Modul in Kooperation mit der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, 2012.

Rezensionen

  • Kristina Bake: Die Ehe in der populären Druckgraphik des 16. und 17. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für Historische Forschung 42 (2015).
  • Müller, Sigrid/Schweiger, Cornelia (hg.): Between Creativity and Nomr-making. Tensions in the Early Modern Era, in: Historische Zeitschrift 299 (2014).
  • Michaela Schmölz-Häberlein, Kleinstadtgesellschaft(en). Weibliche und männliche Lebenswelten im Emmendingen des 18. Jahrhunderts, Stuttgart, Steiner 2012, in: Historische Zeitschrift 298/2, S. 505.
  • Peter Lindström/Svante Norrhem: Flattering Alliances. Scandinavia, Diplomacy, and the Austrian-French Balance of Power 1648–1740. Lund 2013, in: Francia-Recensio 2014/4 Frühe Neuzeit – Revolution – Empire (1500–1815), 05.12.2014.
  • Braun, Guido (Hg.): Assecuratio pacis. Französische Konzeptionen von Friedenssicherung und Friedensgarantie 1648-1815, Münster 2011, in: Zeitschrift für Historische Forschung 41/2 (2014).
  • Rodríguez Pérez, Yolanda: The Dutch Revolt through Spanish Eyeshe Dutch Revolt through Spanish Eyes. Self and Other in historical and literary texts of Golden Age Spain (c. 1548-1673), Oxford u. a. 2008, in: Hispania. Revista española de historia, [im Druck].
  • Schindling, Anton/ Ernst, Albrecht (Hg.): Union und Liga 1608/09. Konfessionelle Bündnisse im Reich - Weichenstellung zum Religionskrieg?, Stuttgart 2010, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte (2013).
  • Steinwascher, Gerd: Die Oldenburger. Die Geschichte einer europäischen Dynastie, Stuttgart 2011, in: Zeitschrift für Historische Forschung 40 (2013).
  • Lanzinger, Margareth/Gunda Barth-Scalmani/Ellinor Forster/Gertrude Langer-Ostrawsky: Aushandeln von Ehe. Heiratsverträge der Neuzeit im europäischen Vergleich (L’Homme Archiv. Quellen zur feministischen Geschichtswissenschaft, 3), Köln/Weimar/Wien 2010 und Gottschalk, Karin/Margareth Lanzinger (Hrsg.), Mitgift (L’Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft, 22/1), Köln/Weimar/Wien 2011, in: Zeitschrift für Historische Forschung [im Druck].
  • Althoff, Gerd (Hg.): Frieden Stiften. Vermittlung und Konfliktlösung vom Mittelalter bis heute, Darmstadt 2011, in: sehepunkte 12 (2012), Nr. 1 [15.01.2012].
    Keller, Katrin/Viertel, Gabriele/Diesener, Gerald (Hg.): Stadt, Handwerk, Armut. Eine kommentierte Quellensammlung zur Geschichte der Frühen Neuzeit. Helmut Bräuer zum 70. Geburtstag zugeeignet, Leipzig 2008, in: Osnabrücker Mitteilungen 116 (2011), S. 326f.
  • van den Heuvel, Christine (Hg.): Land, Dorf und Kirche. Gemeindebildungen vom Mittelalter bis zur Neuzeit in Nordwestdeutschland, in: Osnabrücker Mitteilungen 115 (2010), S. 248-250.
  • Oestmann, Peter (Hg.): Zwischen Formstrenge und Billigkeit. Forschungen zum vormodernen Zivilprozeß (Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich 48), Köln 2009, in: H-Soz-u-Kult, 07.09.2010.
  • Toivo, Raisa Maria: Witchcraft and gender in early modern society : Finland and the wider European experience, Ashgate 2008, in: Francia-Recensio, 2010-3, Frühe Neuzeit – Revolution – Empire (1500–1815).
  • Hardwick, Julie: Family business. Litigation and political oeconomies of daily life in early modern France, Oxford 2009, in: H-Soz-u-Kult, 18.01.2010.
  • Randolph C. Head, Jenatsch's Axe. Social Boundaries, Identity, and Myth in the Era of the Thirty Years’ War. (Changing Perspectives on Early Modern Europe, vol. 9) University of Rochester Press 2008 und Guy P. Marchal, Schweizer Gebrauchsgeschichte. Geschichtsbilder, Mythenbildung und nationale Identität. 2. Aufl. Basel, Schwabe 2007, in: Historische Zeitschrift 290 (2010), S.138-140.
  • Hoesch, Edgar: Kleine Geschichte Finnlands (beck'sche reihe), München 2009, in: sehepunkte 9 (2009), Nr. 12 [15.12.2009].
  • Haack, Julia: Der vergällte Alltag. Zur Streitkultur im 18. Jahrhundert, Köln/Weimar/Wien 2008, in: sehepunkte 9 (2009), Nr. 4 [15.04.2009].
  • Bauer, Volker: Repertorium territorialer Amtskalender und Amtshandbücher im Alten Reich. Adreß-, Hof-, Staatskalender und Staatshandbücher des 18. Jahrhunderts, Band 4: Repertorium reichischer Amtskalender und Amtshandbücher. Periodische Personalverzeichnisse des Alten Reiches und seiner Institutionen, hrsg. v. Volker Bauer (Studien zur europäischen Rechtsgeschichte, 196), Frankfurt am Main 2005, in: ZHF 35 (2008).
  • Adam, Ulrich: The Political Economy of J.H.G. Justi, Oxford 2006.  H-Soz-u-Kult, 09.01.09
  • Kater, Thomas (Hg.): „Der Frieden ist keine leere Idee…“. Bilder und Vorstellungen vom Frieden am Beginn der politischen Moderne, Essen 2006, in: Peace & Change 33 (2008), S. 146-149.
  • Rohrschneider, Michael: Der gescheiterte Frieden von Münster. Spaniens Ringen mit Frankreich auf dem Westfälischen Friedenskongress (1643-1649), Münster 2007, in: Osnabrücker Mitteilungen 112 (2007), S. 371-373.
  • Maissen, Thomas: Die Geburt der Republic. Staatsverständnis und Repräsentation in der frühneuzeitlichen Eidgenossenschaft (Historische Semantik 4), Göttingen 2006, in: sehepunkte 7 (2007), Nr. 6 [15.06.2007].
  • Löffler, Ursula: Dörfliche Amtsträger im Staatswerdungsprozess der Frühen Neuzeit. Die Vermittlung von Herrschaft auf dem Lande im Herzogtum Magdeburg im 17. und 18. Jahrhundert (Herrschaft und soziale Systeme in der Frühen Neuzeit, 8), Münster 2005, in: H-Soz-u-Kult, 06.12.2006.
  • Herbers, Klaus und Helmut Neuhaus: Das Heilige Römische Reich. Schauplätze einer tausendjährigen Geschichte, Köln 2005, in: sehepunkte 6 (2006), Nr. 6 [15.06.2006].
  • Jenny Öhman: Der Kampf um den Frieden. Schweden und der Kaiser im Dreißigjährigen Krieg (Militärgeschichtliche Dissertationen 16), Wien 2005, in: sehepunkte 6 (2006), Nr. 6 [15.06.2006].
  • Jörn, Nils, Bernhard Diestelkamp und Kjell Åke Modéer (Hg.), Integration durch Recht. Das Wismarer Tribunal (1653-1806) (Quellen und Forschungen zur Höchsten Gerichtsbarkeit des Alten Reiches 47), Köln 2003, in: ZHF 33 (2006), S.508-510.
  • Braun, Frank und Stefan Kroll, Städtesystem und Urbanisierung im Ostseeraum in der Frühen Neuzeit. Wirtschaft, Baukultur und Historische Informationssysteme. Beiträge des wissenschaftlichen Kolloquiums in Wismar vom 4. und 5. September 2003, Münster 2004, in: H-Soz-u-Kult, 15.11.2005.
  • Braun, Bettina, Frank Göttmann und Michael Ströhmer (Hg.), Geistliche Staaten im Nordwesten des Alten Reiches. Forschungen zum Problem frühmoderner Staatlichkeit (Paderborner Beiträge zur Geschichte, 13), Köln 2003, in: Osnabrücker Mitteilungen 110 (2005), S. 278-280.
  • Asmus, Ivo, Heiko Droste, und Jens E. Olesen (Hg.): Gemeinsame Bekannte. Schweden und Deutschland in der Frühen Neuzeit. Münster 2003, in: H-Soz-u-Kult, 22.03.2005.
  • Asche, Matthias und Anton Schindling (Hg.): Dänemark, Norwegen und Schweden im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Nordische Königreiche und Konfession 1500 bis 1660, Münster 2002, in: H-Soz-u-Kult, 06.07.2004.